Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?

  • DL1BAX
12 Mai 2013 18:53 #61 von DL1BAX
Hallo Franz.

Das Schnellladegerät sieht genau so aus und hat auch die gleichen Daten.
Meine Messungen mit dem Watts Up zeigen aber nur 6,17 A Ladestrom. Das Standard Ladegerät habe ich mit 3,75 A gemessen. Die Ladeschlussspannung ist bei beiden Geräten bei 54,6 Volt. Hier schalten die Geräte ab, bzw. das BMS greift hier ein.
Ich habe heute Abend noch 47 km gefahren und nach der Rückkehr sofort geladen - beide Geräte gingen auf Anhieb. Es war wohl zu kalt um den Fehler zu reproduzieren.

Auf den 47 km ist mir aufgefallen, dass das Elmoto vier Unterbrechungen (Aussetzer) hatte. Es fühlte sich an wie kurz vom "Gas" gehen. Kennt Ihr das ?

Gruß
Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2013 02:53 #62 von Franz
Hallo Ralf

Danke für die Infos.

Hallo Orik

Die Reichweite bleibt dieselbe, komme immernoch nicht weiter wie 52 km, bei meinem Gewicht völlig normal. Ich fahre jeden Tag die gleiche Strecke 29,80km beim normalen Ladegerāt brauche ich ca 3 1/2 Stunden, beim Schnellladegerät ca 1 Stunde und 50 Minuten, genau habe ich es noch nicht feststellen können, werde beim nächsten mal den Strommesser im Auge behalten, dann weis ich mehr.

Gruß Franz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2013 06:50 #63 von Peter F.
Hallo Leute,

ich habe bereits das zweite Ladegerät und einen zweiten (hoffentlich neuen) Akku, Wie ihr in meiner Geschichte weiter oben lesen konntet. Das neue Ladegerät funktioniert so, dass ich den Stecker mit den drei Pin in die Akkubuchse am EnBw-Bike stecke, dann leuchtet eine Diode am Ladegerät rot, stecke ich nun den Netzstecker in die Steckdose leuchtet die zweite Diode ebenfalls rot allerdings ein wenig stärker als die andere. Diese wird grün, wenn der Ladevorgang beendet ist, bzw. der Akku voll ist.
Die Reichweite ist bei mir auch so um die 53 - 55 Kilometer, auf gerader Strecke komme ich auf bis zu 47 km/h, lt. Anzeige.
Am Do. habe ich meine 500 er Inspektion, soll 51,00 Euro kosten.

Grüße aus München
Peter

Grüße aus München :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2013 06:52 #64 von Peter F.
Hallo Leute,

ich habe bereits das zweite Ladegerät und einen zweiten (hoffentlich neuen) Akku, Wie ihr in meiner Geschichte weiter oben lesen konntet. Das neue Ladegerät funktioniert so, dass ich den Stecker mit den drei Pin in die Akkubuchse am EnBw-Bike stecke, dann leuchtet eine Diode am Ladegerät rot, stecke ich nun den Netzstecker in die Steckdose leuchtet die zweite Diode ebenfalls rot allerdings ein wenig stärker als die andere. Diese wird grün, wenn der Ladevorgang beendet ist, bzw. der Akku voll ist.
Die Reichweite ist bei mir auch so um die 53 - 55 Kilometer, auf gerader Strecke komme ich auf bis zu 47 km/h, lt. Anzeige.
Am Do. habe ich meine 500 er Inspektion, soll 51,00 Euro kosten.

Grüße aus München
Peter





Grüße aus München :-)
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2013 12:42 #65 von Eddy
Hallo DL1BAX,

ja, das mit den Aussetzern habe ich auch, aber nicht regelmäßig. Ich halte dann immer an und schalte die Zündung einmal aus und dann gehts wieder. Ich denke dass es ein Problem mit der Steuerung/Software oder dergleichen ist.
Hat oder hatte jemand die gleichen Probleme und kann darüber berichten wie das Problem beseitigt wurde?
Ich freue mich auf Eure Info.

Viele Grüße
Eddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DL1BAX
13 Mai 2013 13:36 #66 von DL1BAX
Hallo zusammen.

Auch dieser Montag wäre wieder geschafft :-)

@Peter
Das ist genau mein Ladegerät mit dem ich die Probleme beim Laden habe, lange Fahrt und das Ladegerät bleibt auf grün und geht nicht auf rot, kein Relais kein Ladevorgang. Nach ein bis zwei Stunden geht es dann. Es wird vermutet, dass der Akku zu warm ist um zu laden.

@Eddy
Ich muss nix machen, es zuckt einmal kurz so wie ein "Zündaussetzter" und dann geht es über Kilometer wieder ohne ein Problem. Ich vermute ein defekten Schalter an der Bremse.

Ich hab mal ein paar Bilder von meinem Elmoto und den Ladegeräten gemacht. Geändert habe ich bis jetzt die Blinker und jeweils einen SKS Spritzschutz an den Schutzblechen. Gepäckträger und Tasche ist im Zulauf.

Der Adapter im letzten Bild ist das Watts Up mit Stecker Kupplung zum Messer der Daten.
Gestern habe ich nach 49km 1375 Wh eingeladen.

Ich freue mich auf den weiteren Austausch mit Euch.

Beste Grüße aus Oldenburg
Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2013 13:54 - 13 Mai 2013 13:55 #67 von Franz
Hallo Ralf

Ich habe zwei Fragen.
1. Wo bekommt man das Gerät auf dem Bild 8 her?
2. Wo hast du diesen SKS Schpritzschutz gekauft?

Danke im Voraus
Gruß Franz
Letzte Änderung: 13 Mai 2013 13:55 von Franz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DL1BAX
13 Mai 2013 14:05 - 13 Mai 2013 14:26 #68 von DL1BAX
Hallo Franz.

Ich habe es von hier. Du musst dann nur noch XLR Kupplung und XLR Stecker montieren. Nimm Neutrik das lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn es mehr kostet.

Den Spritzschutz habe ich von Stadler. Gibt es aber auch hier.

Beste Grüße
Ralf
Letzte Änderung: 13 Mai 2013 14:26 von DL1BAX.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2013 15:37 #69 von Orik der Zeichner
Orik der Zeichner antwortete auf Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?
Hallo Ralf,
der Spritzschutz sieht ja mal sp(r)itze, bist du damit zufrieden?
Ich hätte 2 Fragen dazu:
1.) Ist das der Typ3: 65mm (P65).
2.) Wie hast du den Spoiler montiert?
-Den Kantenschutz vom Schutzblech ziehen/entfernen?
-Befestigungsbohrung im Schutzblech anbringen?
-Spoiler über Schutzblech ziehen, und dann mit dem Befestigungsmaterial montieren?

Zündaussetzer ohne Stillstand habe ich meistens, wenn ich nach dem Berg runter rollend wieder Gas gebe.
Zündaussetzer mit Stillstand habe ich nach dem der Akku geflasht wurde, nur noch sehr selten, und dann nur an Steigungen. Bei mir reicht es aus, das ich das Bike zum Stillstand bringen (nicht ausschalten), und dann fährt es weiter als ob nichts gewesen wäre.

Hattet ihr auch schon Feuchtigkeit in der linken Schaltereinheit (Blinker,Licht,Hube). Erkennbar am Blinkerhubton ohne aktivierten Blinker.
Mir wurden damals drei Löcher auf der Rückseite gebohrt, und wenn mein Bike draussen steht, ziehe ich vorsichtshalber die Plastikverpackung vom "Tempo" darüber.

Mein Ladegerät ladet leider nur mit 2A, obwohl 4A draufsteht, entweder liegt es an der Steckdose an dem es dran ist, oder vielleicht an meinem Strommessgerät das dazwischen ist. Für die 13 Kilometer Fahrt zum Geschäft und zurück benötige ich ca. 0,3 KWh und 2,5 Std Ladezeit.

Gruß
"Orik der Zeichner".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DL1BAX
13 Mai 2013 15:56 - 13 Mai 2013 16:00 #70 von DL1BAX
Hallo Orik.

Ja es ist der Type 3 mit 65 mm. Ich hab den Kantenschutz abgehebelt, geht ganz leicht und den Spoiler Spritzschutz aufgesteckt. Jetzt kannst Du ein 5 mm Loch bohren (hab ich so gemacht) und mit dem Befestigungsclip (Scheibe nicht vergessen) anbringen oder den Spoiler mit etwas Silikon aufsetzen, spart dann das Loch bohren. Ich bin noch nicht im Regen gefahren, aber es wird besser sein als ohne :-)

Die Aussetzter sind in voller Fahrt oder auch beim Anfahren, aber nur eine minimale kurze Unterbrechung, ich kann dann sofort weiterfahren.

Das Deine Steckdose oder das Strommessgerät den Strom auf 2 A begrenzt kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke das Ladegerät ist nicht i.O Die Ladespannung und der Ladestrom wird im Gerät an Trimmern (regelbaren Widerständen) eingestellt, diese können sich im Laufe der Zeit verändern bzw. es kommt zu Übergangswiderständen, beim Radio krachte es dann beim laut und leise stellen. Wichtig ist die Ladeschlussspannung von 54,6 Volt. Da muss es abschalten sonst sterben die Akkuzellen!

Ich würde aber auf keinen Fall ohne Messgeräte und Know How daran was stellen, zu schnell brennt so ein Elmoto ab.

Die 199,00 Euro für das Schnellladegerät ist ein Haufen Geld, aber das Ding läd mit 6A und es ist Made in Germay.
Letztendlich finde ich das original Ladegerät, gibt es im Internet in China für 25$ an einen über 4000,00€ Fahrzeug ein Witz, das Schnelladegerät mit Umschalter 3A /6A wäre als Erstausstattung dem Kaufpreis des Elmoto angemessen - meine Meinung. Dazu kann ich die Blinker auch gleich zählen :-)

Ob das schnelle Laden nun für den Akkus schlechter oder besser ist sein mal dahin gestellt. Ob jemand die 30000km bis zum Ende des Akkus mit dem Elmoto fährt wage ich zu bezweifeln, es wird zumindest die Ausnahme sein :-)

Gruß
Ralf
Letzte Änderung: 13 Mai 2013 16:00 von DL1BAX.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: sysop
Ladezeit der Seite: 0.210 Sekunden