Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?

Mehr
07 Mai 2013 13:27 - 07 Mai 2013 13:32 #41 von Franz
Hallo Ralf,

So wie du dein Problem beschrieben hast, denke ich dass ich das gleiche hatte, bei mir hat sich herausgestellt wenn ich eine größere Strecke gefahren bin und es noch vom Wetter her warm war, hat mein Ladegerāt auch nicht funktioniert, es liegt daran dass das Akku zu warm war, ich habe dann nach einer Stunde das Ladegerāt angeschlossen, dann ging's ohne Probleme, versuch es mal.

Hallo Orik

Ich lese schon einige Zeit in deinem Blog-Archiv ich finde das gut mach weiter so, danke für die viele Arbeit die du dir machst.

Grüße vom Franz
Letzte Änderung: 07 Mai 2013 13:32 von Franz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2013 13:44 #42 von Orik der Zeichner
Orik der Zeichner antwortete auf Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?
Servus Franz,
dankeschön :blush: .

Gruß
"Orik der Zeichner".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2013 13:54 #43 von Peter F.
Hallo Orik,

danke für die Preisinfo, also kann ich mit maximal 50 Euro für die 500er Inspektion rechnen! B)
Was ist das für ein Blog-Archiv? Schreibst Du über Dein EnBw-Bike? Kannst Du mal den Link posten? :woohoo:

Grüße aus München
Peter

Grüße aus München :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2013 14:12 #44 von Orik der Zeichner
Orik der Zeichner antwortete auf Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?
Servus Peter F.
ob du mit 50 Euro hinkommst, wird dir dein Händler dann schon sagen.
Mein Blog-Archiv ist jetzt in meinem Profil hinterlegt.

Gruß
"Orik der Zeichner".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2013 14:24 #45 von Speedfire057
Speedfire057 antwortete auf Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?
Hallo, Leutz!
Habe mir in den letzten Tagen sehr genau Eure Beiträge hier in diesem Thread über das ELMOTO durchgelesen.

Es stimmt, das Teil weist zwar recht gute Fahreigenschaften auf, auch ist es im Handling gut nutzbar und relativ leicht in der Konstruktion, so das man, so wie ich, dieses Fahrzeug auch einige Kellertreppen hochhieven kann.
Aber das ewige Leid des ELMOTO ist sein Akku.
Meine leidvolle Erfahrung mit ID-Bike betreffs eines Rahmenbruchs im Frühjahr 2012 nach ca 2.500 km tadelloser Laufleistung habe ich bereits im Januar 2013 hier beschrieben.
Nach fast einem Dreivierteljahr erhielt ich mein gutes Stück von meinem Händler wieder, zwar mit nun neuem Rahmen, bemerkbar mit ca 50 mm größerem Radstand, aber der Akku läßt sich seit dem nur noch mühsam im sog. "Pre-Charging"-Modus laden.
Das heißt: Beim Laden blinkt nur die Ladekontoll-LED vom Ladegerät "gelb", nach genau 2 Std. Ladezeit schaltet das Ladegerät ab (Lüfter aus) und die Ladekontrolle blinkt abwechselnd "gelb-grün". Die Ladestandsanzeige am ELMOTO zeigt dann nach entfernung des Ladekabels nur gerade mal alle gelben Ladestandsdioden an.
Nach solch einer Ladung habe ich mir mal erlaubt, eine "Entfernungsmeßfahrt" im typischen Großstadtverkehr auf fast ebenem Gelände und relativ gutem Straßenzustand zu machen. Je nach Außentemperatur und Verkehrsdichte kam ich dabei auf gerade mal 8...max 14 km bis zum Abschalten des Akkus.
Die letzten Meter bzw auch einige km bis zur Homesteckdose dann per Schieben....

Nun lud ich den akku, wie eben beschrieben,in diesem Pre-charging-Modus aller zwei Stunden über fast eine woche lang auf, so das dann am ende doch tatsächlich "Dauergrün" auf der Ladekontrolle erschien und auch die Ladestandsanzeige meines rollers fünf volle grüne Balken anzeigte.

Meine Testfahrt heute brachte mich über Land bei ca 20° Außentemperatur bis zum abschalten fast 55 km weit, reichte gerade so bis heim.

Hat jemand von euch auch ähnliche Probs beim Laden des Akkus?
Beobachtet mal die Ladekontroller Eures Ladegerätes.

Normal müßte es so aussehen: Laden: konstant gelb.
Akku nach ca4..6 Std voll: konstant grün.
Auch fließt bei mir nur ein sehr geringer Ladestrom, normal müßte nach kurzer Zeit auch das Ladegerät etwas warm werden; dazu läuft ja auch der Lüfter unüberhörbar.

Das ist bei mir nicht der Fall; Relais zieht zwar an, auch der Lüfter... Ergebnis und Ladevorgang... siehe oben.

Würde mich über eure Erfahrungen oder Ratschäge sehr freuen.

Nicht, was ich vermute, das ID-Bike meinen Akku tiefententladen hat...

Riecht nach neuem Akku, keine Werkstatt in Schwaben, oder leider auch hier ist in der Lage, außer flashen, sonst nichts, der Fehler bleibt!

Viele Grüße aus Leipzig
Speddfire057

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mai 2013 15:55 #46 von fetz
Hallo

Also das einzigste womit ich noch nie Probleme hatte war bisher das Laden. Wenn das mal funktionierte waren hinterher immer alle LEDs an.
Zur Kontrolle der Ladung habe ich so einen günstigen Energiemotor in der Steckdose. Der summiert auch wunderbar die Energiemenge auf, welche in den Akku fließt, z.B nach 25KM Fahrt so etwa 700W

Ich hatte auch schon die Situation wo das Ladegerät erst gar nicht angefangen zu laden, aber da war bisher immer der Akku bzw. dessen BMS Schuld.
Es sei den du hast die ENBW Version mit eingebautem Ladegerät. Da das Sekundärseitig immer am Akku hängt hatte ich da auch Probleme.

Bei einem meiner Bikes wurde der Akku schon getauscht, wobei da kein neuer reinkam sondern ein "gebrauchter" der deutlich weniger Reichweite hat als mein Original. Da hatte ich das Problem, das die Elektronik öfter mal den Ladezustand vergaß. Der Akku war eigentlich voll, das Bike ließ sich aber nicht einschalten. Erst nach 5min an der Steckdose "erinnerte" er sich wieder und zeigte auch voll an. Dann allerdings lief es hervorragend.Aber mit diesem Fehler konnte man sich ja nicht auf Tour trauen.

Das zweite ging gestern nach Stuttgart, mal gespannt ob es Fehlerfrei zurückkommt.

Gruß

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DL1BAX
08 Mai 2013 21:53 #47 von DL1BAX
Hallo zusammen.

Ich werde das mit den langen Fahrten und der Akku Temperatur im Auge behalten. Am Freitag bekomme ich von meinem Händler das Schnellladegerät und dann kann ich vergleichen.

Heute habe ich die Blinker bekommen und montiert, ich halte das Anzeigen für zu gefährlich. Alle Teile sind durchdacht, passen und der Blinker geht einwandfrei. Die Montage ist recht aufwändig und hat 4 Stunden gedauert. Wenn ein Händler das für 100,00€ einbaut, dann ist das sicher gerechtfertigt.

Mir macht das Spass und ich lerne das Elmoto so gut kennen. Der gesamte mechanische und elektrische Aufbau unter der Verkleidung macht einen guten Eindruck.

Am Motorcontroller war eine 6-pol. Buchse, an der sich bestimmt das Programmiergerät anschließen lässt, an dem die Vmax und Strombegrenzung eingestellt wird :-).

Beste Grüße und einen schönen freien Tag
Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DL1BAX
11 Mai 2013 19:13 #48 von DL1BAX
Hallo zusammen.

Nach ein wenig Suchen habe ich im Web diese Seite gefunden. Wenn das der Motor in unserem Elmoto ist, dann frage ich mich ob die Angaben nicht stimmen, oder ob ich das falsch interpretiere.
Die mechanischen Maße stimmen zumindest und ich meine auf dem Bild auch die Bezeichnung P0001 zu sehen.
Was mein Ihr dazu?

Gruß
Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2013 12:37 #49 von Orik der Zeichner
Orik der Zeichner antwortete auf Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?
Servus Ralf,
vielleicht bestellt ID-Bike bei denen einen stärkeren Motor mit 1,7KW (2KW max.), oder das ist ein anderer Hersteller.

Was macht dein Schnellladegerät - ist es angekommen???

Gruß
"Orik der Zeichner".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2013 14:19 #50 von fetz
Hallo
Das wurde früher schon an andere Stelle vermutet und scheint auch so sein, das ein PoltM Motor verbaut ist. Ich habs gerade nicht im Kopf, aber der Händler EK für das Hinterrad incl Motor ist auch nicht besonders hoch, so das dort nix besonderes verbaut wurde. Die 2KW Angabe ist schon sehr optimistisch, wobei sich ein BLDC Motor nimmt was er bekommt. Schlimmstenfalls wird er zu heiß und brennt durch.

Aber Egal, das Fahren damit macht ja schon Spaß, wenn endlich die Kinderkrankheiten
und das Problemmit dem AkkuBMS beseitigt wären.

Außerdem hätte ich gerne etwas mehr Dynamik und würde dafür etwas an Reichweite hergeben....

Gruß

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: sysop
Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden