USA planen Ausbau der Biokraftstoff-Erzeugung

Mehr
18 Aug 2011 09:02 #1 von EUWID
Die USA könnten bis 2030 rund 30 Prozent ihres Kraftstoffverbrauchs durch Biokraftstoffe abdecken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das US-amerikanische Agrarministerium (USDA) im August veröffentlicht hat. Ohne andere Sektoren wie die Nahrungsmittelindustrie oder die Umwelt negativ zu beeinflussen, sei es bis dahin möglich, jährlich 1,1 Mrd. Tonnen trockene Biomasse für energetische Zwecke zu nutzen. Daraus könnten den Angaben zufolge 85 Mrd. Gallonen (rund 322 Mrd. Liter) Biokraftstoffe erzeugt werden. Bisher würden in den USA jährlich 473 Mio. Tonnen Trockenmasse für energetische Zwecke genutzt.

Um einen Ausbau der Bioenergieerzeugung zu ermöglichen, müssten öffentliche Stellen insgesamt bis zu 510 Mio. US-Dollar (rund 353 Mio. €) investieren. Mindestens in gleicher Höhe seien Investitionen von privater Seite erforderlich. Die USA zielen darauf ab, weltweit führend in der Biokraftstoff-Produktion zu sein und damit unabhängiger von Ölimporten zu werden. Derzeit zahlen die USA jährlich 300 Mrd. US-Dollar für Rohölimporte.

Quelle: www.euwid-energie.de/news/bioenergie/ein...stoff-erzeugung.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Jan 2012 09:08 #2 von dimo948
Recht so! Jedes Land soll seinen Treibstoffbedarf selber produzieren.
Wir schaffen damit Arbeitsplätze! Allein durch die konsequente verwertung des vorhanden Biomassenüberschusses könnten 20% der FZ mit Agrotreibstoffe herumkurven!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: sysop
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden