Nachfrage an Erdgasfahrzeuge zu gering

Wohl aufgrund der sehr stark gesunkenen Nachfrage werden bei Ford vorerst keine Erdgasfahrzeuge mehr vom Band gehen. In der Branche kam diese Entscheidung jedoch alles andere als überraschend.

Der Kraftstoff bringt zahlreiche Nachteile mit sich, die der Autofahrer letztlich nicht akzeptiert hat. In Branchenkreisen vermutet man nun, das weitere Hersteller nachziehen könnten.

Ein bis heute zu gering ausgebautes Tankstellennetz und die dazu sehr eingeschränkte Reichweite machen den Kraftstoff nicht gerade zu einer attraktiven Alternative. Zudem hat sich Flüssiggas (LPG) längst als Alternativkraftstoff Nr.1 durchgesetzt. Gegenüber Erdgas (CNG) gibt es hier ein flächendeckendes Tankstellennetz. Und auch die Reichweite ist bei gleichem Tankvolumen deutlich höher.

Die LPG-Produktlinie wird, wohl aufgrund der genannten Vorteile, bei Ford jedoch fortgesetzt. Derzeit wird der Fiesta und der Mondeo bereits ab dem Kölner Werk mit LPG angeboten. Bei den OEM-Modellen kommen bereits gasfeste Zylinderköpfe zum Einsatz. Diese wurden bisher auch erfolgreich bei den CNG-Fahrzeugen verwendet.

#Weblink
Vergleich Autogas Erdgas

Foto: © Ford Media