Landwirte machen ihren Biodiesel selbst

(ptx) - Mit einer mobilen Biodieselanlage sollen Landwirte demnächst 200 Liter Diesel pro Stunde für den Eigenbedarf produzieren können. Die Hamburger EUROENERGIE AG hat jetzt Entwicklung und Bau einer derartigen Anlage begonnen.

Das Hamburger Unternehmen EUROENERGIE AG entwickelt und baut derzeit eine mobile Biodieselanlage. Das Herzstück der Anlagentechnik stammt aus dem Hause Mecan und produziert eine Menge von 200 Liter Biodiesel in der Stunde.

Der geplante Einsatz der Biodieselanlage ist vor Ort direkt beim Landwirt. Durch die schon vorhandene Infrastruktur von "kleinen" Ölmühlen direkt beim Landwirt, ist eine Verbringung des Rohöls zu einer Biodieselanlage auf Grund der geringen Mengen und teilweise langen Transportstrecken unrentabel. Der durch die mobile Anlage hergestellte Biodiesel entspricht sämtlichen einschlägigen Normen und verbleibt beim Landwirt zur direkten Verwendung. Die mobile Biodieselanlage soll noch im Spätsommer dieses Jahres in Betrieb gehen.

EUROENERGIE AG sieht die mobile Biodieselanlage als Problemlöser und als weiteren Baustein am Weg zur dezentralen Energieversorgung.

Quelle: ptx