Mit Biodiesel die Kraftstoffkosten senken

Biodiesel als Alternative


B100 – Der High-Tech-Kraftstoff

Biodiesel/B100 - Die Alternative zum DieselkraftstoffBiodiesel war in der Vergangenheit ein besonders beliebte Alternative. Konnten die Kraftstoffkosten doch erheblich gesenkt werden. Vor allem freie Tankstellen boten den Kraftstoff zusätzlich zu normalem Diesel an. Aufgrund der stark gestiegenen Biokraftstoffbesteuerung ist dieser Markt jedoch quasi zum erliegen gekommen. Biodiesel (B100) wird derzeit jedoch, mit einer festgelegten Biokraftstoffquote, dem normalem Diesel beigemischt.


Herstellung von Biodiesel

Ölpflanzen (in Deutschland wird dazu meist Raps verwendet) wandeln Sonnenenergie durch die Fotosynthese in Öl um. Dieses wird durch eine chemische Reaktion und Zugabe von Methanol zu Biodiesel umgewandelt. Chemisch gesehen handelt es sich hierbei um Rapsmethylester (RME).


Qualität (Norm)

Die Mindestanforderungen von Biodiesel sind in der DIN EN 14214 beschrieben. Diese ist seit dem 30.10.2004 gültig. Somit darf Biodiesel an Tankstellen nur entsprechend der Spezifikation nach DIN EN 14214 angeboten werden.


Verwendung im Kraftfahrzeug

Prinzipiell wäre nahezu jeder Dieselmotor für den Betrieb mit B100 geeignet. Grundsätzlich gilt es zu beachten, ob es für das jeweilige Fahrzeug, eine technische Freigabe vom Hersteller gibt. Dies kann zum Beispiel bei einer Fachwerkstatt erfragt werden. Jedoch sind die meisten Fahrzeuge aufgrund moderner Dieseleinspritzsysteme werksseitig nicht zur Verwendung von Biodiesel freigegeben. Jedoch lassen sich einige Motortypen nachträglich einfach und kostengünstig umrüsten. Natürlich kann ein umgerüstetes Fahrzeug auf den Biodieselbetrieb auch weiterhin mit herkömmlichen Dieselkraftstoffen betankt werden.


Vorteile von Biodiesel

Biodiesel verringert den Kohlenmonoxid-Ausstoß und verhält sich nahezu CO2-Neutral. Die Rußemission verringert sich gegenüber herkömmlichen Dieselkraftstoff um ca. 33%. Da der Flammpunkt beim Biodiesel bei mindestens 120°C liegt, handelt es sich hierbei nicht um Gefahrgut. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Eigenschmierfähigkeit, somit wird der Motor geschont. Biodiesel ist leicht biologisch abbaubar.


Biodiesel Tanken – aber wo?

Das Tanken von Biodiesel wird, aufgrund der Biokraftstoffbesteuerung, immer schwieriger. Nur noch wenige 100 Tankstellen bieten den alternativen Kraftstoff B100 in Reinform an. Die Tendenz ist zudem weiter Rückläufig. Auf der Webseite des Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) ist eine Auflistung der noch verfügbaren Biodiesel Tankstellen zu finden.

Grafik: © Omachka (fotolia)

Diesen Beitrag teilen


Biodiesel als Alternative - Auf Twitter teilen.Biodiesel als Alternative - auf Google Plus teilen  Biodiesel als Alternative Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: