Elektroauto im Testbetrieb – SKODA Octavia Green E Line - Alternativ-Fahren.de

Elektroauto im Testbetrieb – SKODA Octavia Green E Line


Tschechischer Automobilhersteller elektrisch unterwegs

Elektrofahrzeug: SKODA Octavia Green E LineSeit Ende des letzten Jahres ist die Elektrofahrzeug-Testflotte von SKODA erfolgreich im Einsatz. Insgesamt 10 Octavia Green E Line beweisen in Tschechien ihre Alltagstauglichkeit.

Die elektrische Fahrzeugflotte soll ein weiterer Baustein hin zur nachhaltigen Mobilität werden. Die Elektroversion des Octavia ist das erste „lokal“ emissionsfreie Fahrzeug von SKODA. Im derzeitigen Testbetrieb sammelt der Autohersteller wichtige Daten für die weitere Entwicklung des Elektroantriebs.


Das ideale Pendlerfahrzeug

Mit einer Reichweite von maximal 150 Kilometer pro Batterieladung (Lithium-Ionen-Technologie) ist der Skoda Octavia Green E Line optimal für die meisten Berufspendler geeignet. Der Elektromotor verfügt über eine Spitzenleistung von 85 kW. 270 Nm Drehmoment liegen antriebsbedingt vom Start weg an. Die hocheffiziente Fahrbatterie liefert voll aufgeladen 26,5 kW/h Strom und wird in rund 8 Stunden (230 Volt) bzw. 2 Stunden (400 Volt) geladen. Das 315 Kilogramm schwere Kraftpaket wurde im Unterboden, mit leichten Einbußen beim Ladevolumen, untergebracht. Trotzdem stehen insgesamt 5 Sitzplätze zur Verfügung.


CO2-Ausstoß aller Fahrzeuge weiter reduzieren

Der tschechische Hersteller möchte den durchschnittlichen CO2-Ausstoß seiner Fahrzeuge weiter senken. Neben den jetzt schon verfügbaren GreenLine-Modellen spielt hier auch die Elektromobilität eine wichtige Rolle. Wird der Ladestrom aus regenerativer Energie gewonnen, sind Elektroautos nicht nur „lokal“ emissionsfrei unterwegs.

Foto: © SKODA Presse


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: