BEA-tricks fährt mit einem Elektroauto über 1.000 km weit - Alternativ-Fahren.de

BEA-tricks fährt mit einem Elektroauto über 1.000 km weit


Rekordfahrzeug fährt mit einer Batterieladung von Flensburg nach München

BEA.tricks trifft nach über 1.000 km und 17 Stunden Fahrtzeit ohne nachladen bei der eCarTec in München einEs ist vollbracht – der Citroen Berlingo Elektrik von BEA-tricks hat es, pünktlich zur diesjährigen eCarTec, nach München geschafft. Die Fahrt begann am 17. Oktober in Flensburg – nur 17 Stunden später ist der Rekordstromer, ohne nachladen, auf dem Testgelände der eCarTec 2011 eingetroffen.

Für die Elektroauto-Reichweiten-Rekordfahrt wurde der Citroen Berlingo Elektrik mit insgesamt 10 Batterieblöcken (Lithium-Ionen-Technologie) bestückt. Die Gesamtleistung liegt bei 180 kWh Strom. Zudem wurde noch ein spezielles Batterie-Managementsystem verwendet. BEA-tricks beweist mit dieser Rekodfahrt, was die Elektromobilität bereits leisten kann.


Entspannte Fahrweise bringt mehr Reichweite

Citroen Berlingo Elektrik - Blick auf die Ladefläche - Insgesamt wurden 10 Hochleistungsakkus untergebracht.Die Fahrt von Flensburg zur eCarTec nach München verlief völlig problemlos. Zwei Fahrer haben sich in dem Citroen Berlingo Elektrik abgewechselt. Dank einer entspannten, und somit stromsparenden Fahrweise, mit Geschwindigkeiten von 50 – 90 km/h, war am Ende noch genügend Strom für rund 150 weitere Kilometer übrig.

Nach der Ankunft wurde der Rekordstromer auf den Messestand (Halle 6, Stand 630) des bsm (Bundesverband Solare Mobilität e.V.) gebracht und Medienwirksam ausgestellt. Der bsm engagiert sich hierzulande bereits seit 22 Jahren für die Elektromobilität (Solarfahrzeuge und Elektroautos mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen).

Foto: © bsm e.V.


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: