colognE-mobil – Feldversuch in Köln verläuft positiv - Alternativ-Fahren.de

colognE-mobil – Feldversuch in Köln verläuft positiv


Elektromobilität für Innenstädte bereits Praxistauglich

colognE-mobil Projekt liefert gute Ergebnisse zur Alltagstauglichkeit der zukünftigen ElektromobilitätVor gut eineinhalb Jahren ging das Förderprojekt colognE-mobil in Köln an den Start. Seither werden Elektroautos unter realen Bedingungen vor allem in der Logistikbranche eingesetzt. Die ersten Zwischenergebnisse liegen jetzt vor und zeigen, dass Elektroautos für den innerstädtischen Verkehr geeignet sind.

Gefördert wird das Projekt zu einem großen Teil vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (kurz BMVBS). Die Fördersumme beträgt insgesamt 7,5 Millionen Euro. Die Ergebnisse werden von etwa 50 Wissenschaftlern ausgewertet und weiter verwendet.


Elektro-LKW beweisen ihre Alltagstauglichkeit

Gerade im innerstädtischen Lieferverkehr spielt die Reduzierung der Schadstoffemissionen eine große Rolle. Hier könnte die Elektromobilität in Zukunft eine bedeutende Rolle einnehmen. Die von Ford bereit gestellten Elektrolieferwagen (Transit BEV und Transit Connect Electric) zeigen im Rahmen des Projekts ecolgnE-mobil, das diese schon heute für den gewerblichen Einsatz in Großstädten geeignet sind. Einzige Voraussetzung ist eine entsprechende Ladeinfrastruktur.


Elektro-PKW sind Großstadttauglich

Neben der gewerblichen Nutzung (Elektro-LKW) wird in einem weiteren Projektteil auch die Tauglichkeit von Elektroautos im Kleinwagensektor untersucht. Eine volle Batterieladung deckt die benötigte Reichweite, von rund 30 Kilometer täglich, der Kölner Durchschnittsfahrer voll ab. Auch das Stromnetz in Köln ist für die Elektromobilität bereits jetzt ausgelegt. Bei 30.000 Elektroautos im Stadtgebiet würde der gesamte Stromverbrauch in Köln gerade einmal um 3,2 Prozent steigen.

Foto: © Projekt colognE-mobil


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: