BEA-tricks möchte einen Elektroauto-Reichweiten-Rekord aufstellen - Alternativ-Fahren.de

BEA-tricks möchte einen Elektroauto-Reichweiten-Rekord aufstellen


Im Oktober 1.000 km von Flensburg nach München

BEA-tricks bietet einen Elektroumbausatz für den smart anMit nur einer Batterieladung eine Elektrofahrzeug-Reichweite von über 1.000 Kilometer erzielen – ist das wirklich möglich? Das Start-up-Unternehmen BEA-tricks möchte im kommenden Monat bei einer Rekordfahrt hierfür den Beweis antreten.

Die Fahrstrecke steht schon fest – auf öffentlichen Straßen von Flensburg nach München. Der Start soll am 17.10.2011 (nachmittags) erfolgen. Als Fahrzeug kommt ein  Citroen Berlingo Electrique mit hoher Zuladungsmöglichkeit zum Einsatz. Es werden insgesamt 10 Akkupacks mit Lithium-Ionen-Technologie verwendet. Jeder einzelne hiervon bietet 18 kWh Leistung. Die Akkus werden bereits erfolgreich im smart electric verwendet.


Rekordfahrzeug auf der eCarTec

Wenn alles gut geht, wird der (mögliche) Rekord-Stromer von BEA-tricks am 18.10.2011 auf der eCarTec in München eintreffen. An den folgenden Tagen soll das Fahrzeug auf dem Stand des Bundesverband Solare Mobilität e.V. (bsm) Medienwirksam ausgestellt werden.


Elektro-Reichweiten-Rekorde

Den derzeitigen Weltrekord hält die Hochschule Offenbach mit Ihrem „Schluckspecht“. Auf einer Firmen-Teststrecke fuhr das Elektrofahrzeug mit nur einer Batterieladung insgesamt 1631 Kilometer weit. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 45 km/h. Einen weiteren Rekord hat der Japan Electric Vehicle Club aufgestellt Mit dem Mira EV fuhren Sie auf dem Rennkurs in Shimotsuma insgesamt 1.003 Kilometer.

Foto: © bsm e.V.


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: