Mitsubishi i-MiEV kommt in der Europaversion - Alternativ-Fahren.de

Mitsubishi i-MiEV kommt in der Europaversion


Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris

Der i-MiEV von Mitsubishi kommt nun auch nach Europa    af. - Endlich ist es soweit, der Mitsubishi i-MiEV kommt nach Europa und damit natürlich auch nach Deutschland. Die Europaversion wird erstmalig auf dem Pariser Autosalon (30.09.-02.10.2010) vorgestellt. Das wohl erste in Großserie hergestellte Elektroauto wird in Japan bereits erfolgreich verkauft. Der Marktstart für Deutschland ist noch in diesem Jahr (Dezember) geplant.

Desweiteren wird Mitsubishi (auch zum ersten mal in Europa) auf dem Messegelände (Halle 8) das bereits im Jahr 1989 gebaute Elektroauto "Minicab EV" vorstellen.



i-MiEV in Japan bereits auf dem Markt

In Japan wird der Mitsubishi i-MiEV schon seit 2009 erfolgreich verkauft und wurde nun für den europäischen Markt leicht abgewandelt. So ist das Steuer bei der Euroversion natürlich Links, die Front- und Heckstoßfänger entsprechen den europäischen Standards, der Innenraum wurde optisch angepasst und noch komfortabler gemacht und der Armaturenträger sieht noch hochwertiger aus. Des Weiteren wurde sowohl an der passiven als auch an der aktiven Sicherheit gearbeitet. Daher verfügt der Mitsubishi i-MiEV jetzt nicht nur über die Traktionskontrolle TCL und das Stabilitätsprogramm ASC, sondern auch über Kopfairbags sowie vordere Seiten- und Front-Airbags.

Ausgestattet ist der nur 1.100 Kilogramm wiegende Mitsubishi i-MiEV mit einem permanent magnetisierten Synchronmotor, der 49 kW bzw. 67 PS leistet. Dadurch erreicht der Wagen immerhin eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h und die mögliche Reichweite beträgt bis zu 150 km. Um den flotten Flitzer aufzuladen, kann er an einer ganz normalen Haushaltssteckdose oder aber an eine Schnellladestation angeschlossen werden.

Der Preis für diesen umweltschonenden und sicheren Kleinwagen wird voraussichtlich zwischen 33.000 bis 35.000 Euro liegen, doch da es in vielen Ländern die so genannte Förderung für Elektromobilität gibt, wird der endgültige Preis jedoch deutlich unter den genannten Summen liegen.

#Weblink
Mitsubishi i-MiEV

Foto: Mitsubishi Motors Presse


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: