Der neue Mitsubishi i-MiEV in Kalifornien - Alternativ-Fahren.de

Der neue Mitsubishi i-MiEV in Kalifornien

Fahrleistung wird von Arnold Schwarzenegger unter die Lupe genommen

US-Gouverneur Arnold Schwarzenegger testet Mitsubishi i-MiEV für Flotten-Einsatz    af. - Kalifornien plant für die Zukunft zwei Mitsubishi i-MiEV in seine Fahrzeugkolonne einzugliedern. So stellte Arnold Schwarzenegger, der kalifornische Gouverneur, seine Pläne in Sacramento vor. Bevor der Beschluss dazu gefasst wurde, hat sich der Gouverneur persönlich, ein Bild von der Fahrleistung der ersten Elektrofahrzeuge gemacht.




Ab 2011 sollen die Elektroautos auf den amerikanischen Markt kommen

Schwarzenegger, ein gebürtiger Österreicher, hob in seinen Ausführungen hervor, dass Elektroautos die Fahrzeuge der Zukunft sind, da sie besonders umweltfreundliche Fahrzeuge darstellen, die in Zukunft die Mobilität in Kalifornien garantieren sollen. Aus diesem Grund muss man nun auch erst einmal das Mitsubishi Elektroauto testen und seine Leistungsfähigkeit kennen lernen, um auch die entsprechende Infrastruktur für die Ladestationen zu entwickeln. In den nachfolgenden Wochen sollen nun Regierungsvertreter sowie Behördenmitarbeiter ihre Wege mit dem Mitsubishi i-MiEV zurücklegen und auf diese Weise das Elektroauto testen.

Der Mitsubishi i-MiEV ist ein Vier-Sitzer, der seit dem Jahr 2009 auf dem japanischen Markt erhältlich ist und er kann in jeder gewöhnlichen Steckdose aufgeladen werden. Das Elektroauto ist sehr leicht – es wiegt gerade mal 1080 Kilogramm. Es ist mit einem Synchronmotor versehen, der ununterbrochen magnetisiert ist. In Deutschland soll man das Elektroauto ab Herbst 2010 kaufen können.

Foto: Mitsubishi Presse



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: