Forscher planen Autogas Geschwindigkeitsrekord - Alternativ-Fahren.de

Forscher planen Autogas Geschwindigkeitsrekord


Mit Flüssiggasantrieb mehr als Tempo 300

   sup.- „Wir wollen am Beispiel Flüssiggas zeigen, dass Leistung und Umweltschutz sich keinesfalls ausschließen.“ Unter diesem Motto haben Wissenschaftler der Fachhochschule Kaiserslautern und der Hochschule für Technik in Saarbrücken ein Forschungsprojekt gestartet, an dessen Ende ein spektakulärer Geschwindigkeitsrekord stehen soll. Ein umgerüsteter 550-PS-BMW soll ausschließlich mit Flüssiggas ein Tempo von mehr als 300 km/h erreichen – das wäre schneller, als jemals zuvor solch ein Fahrzeug mit Flüssiggasantrieb gefahren ist. Das Projekt „v300+“, das auch vom Bundesumweltministerium unterstützt wird, will zeigen, dass die Möglichkeiten der schadstoffarmen Antriebsenergie Autogas, also Flüssiggas als Kraftstoff, längst noch nicht ausgeschöpft sind. Bis zu 18 Prozent des Treibhausgases CO2, so die Initiatoren, fallen beim Autogas-Antrieb weniger an als bei benzinbetriebenen Fahrzeugen.

#Weblink
KÜS: Partner im Forschungsprojekt v300plus zum Thema Autogas

Quelle: Supress
Gesendet: 7 Jahre 1 Woche her von Torden #453
Tordens Avatar
Der Beitrag ist zwar schon etwas älter...

Was hat das mit Umweltschutz zu tun? Bei 300 km/h + liegt der CO2 Ausstoss locker bei 600 g/km oder mehr. So etwas macht grundsätzlich keinen Sinn. Da helfen auch keine -18% reduzierung... Meine Meinung.



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: