Hybrid als alternativer Antrieb beweist seine Effizienz

Der japanische Automobilhersteller Toyota hat bereits früh auf den alternativen Antrieb „Hybrid“ gesetzt und sich zum Vorreiter dieser Technologie entwickelt. So ist es nun auch nicht verwunderlich, dass Toyota im letzten Jahr einen Hybridverkaufsanteil von satten 54 % aufweist. Mit der Hybridpalette verbessert Toyota hierzulande kontinuierlich die Umweltbilanz.



Ab 2021 gilt ein europaweiter CO2-Grenzwert von < 95 g/km

Die ab 2021 in Europa gültigen strengen Grenzwerte von < 95 g/km hält Toyota mit seinen Hybridmodellen schon heute ein. So beträgt der durchschnittlich emittierte CO2-Ausstoß aller im Jahr 2018 verkauften Hybridfahrzeuge von Toyota und Lexus nur 91,1 g/km (NEFZ-Fahrzyklus). Wohl einer der Gründe, warum die Hybridmodelle in Deutschland besonders beliebt sind.

Alternative Antriebe kommen weltweit in Fahrt

Toyota hat seit Einführung des Prius im Jahr 1997 bereits mehr als 13 Millionen Hybridfahrzeuge auf den Markt gebracht. Somit kann der japanische Hersteller bereits auf über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der kombinierten Antriebe zurückgreifen.

Foto: © Toyota Media