Die Preise für Neu- und Gebrauchtwagen steigen stetig, wie aus den Daten der Deutschen Automobil Treuhand hervorgeht. Der Durchschnittspreis eines Neuwagens lag 2019 bei knapp 34.000 Euro. Wer sich heutzutage einen neuen fahrbaren Untersatz leisten möchte, muss daher tief in die Tasche greifen. Da verwundert es nicht, dass die meisten Autos auf deutschen Straßen finanziert werden. Wenn Sie sich auch dazu entschlossen haben, ihren neuen Traumwagen zu finanzieren, bieten sich Ihnen dafür unterschiedliche Finanzierungsmodelle, vom Onlinekredit aus dem Internet über eine Finanzierung über den Händler bis hin zum Leasing. Welche dieser Varianten am besten zu Ihnen passt, hängt vor allem von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Mit dem richtigen Autokredit können Sie beim Autokauf sparen.



Autokredit von einer unabhängigen Bank

Ein Autokredit, den Sie bei einer unabhängigen Bank aufnehmen, bietet einige Vorteile. Denn in der Regel vergeben Banken solche zweckgebundenen Darlehen zu günstigeren Zinsen als Kredite zur freien Verwendung. Beim Autokredit dient das Auto als zusätzliche Sicherheit für die Bank. Das geringere Risiko belohnen Kreditinstitute häufig mit günstigeren Zinsen. Hinzu kommt, dass Sie mit dem erhaltenen Kreditbetrag das Auto beim Händler auf einen Schlag bezahlen können – und so möglicherweise von einem Barzahlerrabatt über fünf bis zehn Prozent des Listenpreises profitieren. Beantragen Sie Ihren Autokredit online, wird die Finanzierung unter Umständen noch günstiger. Denn auf Kreditvergleichen im Internet können Sie aus einer Vielzahl unterschiedlicher Kreditangebote wählen und Zinsen vergleichen, während Sie bei Ihrer Hausbank selten mehr als ein Kreditangebot erhalten. Kreditrechner bieten zudem die Möglichkeit das Finanzierungsvorhaben im Voraus durchzuplanen.

Ein weiteres Plus von Onlinekrediten: Durch den geringeren Bearbeitungsaufwand fallen für Banken weniger Kosten an. Diese Ersparnis geben Sie meist an den Kreditnehmer weiter. Zusätzlich beschleunigt ein volldigitaler Kreditantrag die Auszahlung enorm. Dank automatisierter Prüfungs- und Vergabeprozesse bekommen Sie bei vielen Onlinekrediten Ihren Wunschbetrag schon innerhalb weniger Werktage ausbezahlt.

Autokredit über einen Händler

Viele Autohändler bieten zum Autokauf oft auch eine Finanzierung mit an. Der Vorteil besteht darin, dass Sie für Autokauf und Finanzierung den gleichen Ansprechpartner haben. Meist handelt es sich bei einer Händlerfinanzierung um eine sogenannte Null-Prozent-Finanzierung für bestimmte Modelle oder bei bestimmten Aktionen. Sofern Sie eines dieser Aktionsmodelle kaufen wollen, kann sich eine solche Finanzierung für Sie auszahlen. Jedoch können Sie anders als bei einem Autokredit von einer unabhängigen Bank häufig Konditionen wie Laufzeit und Ratenhöhe nicht mit beeinflussen. Auch einen Barzahlerrabatt erhalten Sie bei einer Finanzierung über einen Händler in der Regel nicht.

Ballonfinanzierung über Händler oder Bank

Eine besondere Form des Autokredits ist die sogenannte Ballonfinanzierung. Dabei tilgen Sie Ihren Autokredit über die gesamte Laufzeit zu sehr niedrigen Monatsraten. Am Ende der Laufzeit zahlen Sie eine hohe Schlussrate, den sogenannten Ballon. Diese Form der Autofinanzierung ist für Sie vor allem geeignet, wenn Sie während der Laufzeit mit einer hohen Zahlung rechnen, etwa die Auszahlung einer Lebensversicherung. Ansonsten kann es passieren, dass Sie für die hohe Schlussrate eine zusätzliche Anschlussfinanzierung aufnehmen müssen – mit zusätzlichen Kosten.

Das Leasing: Mieten statt kaufen

Das Leasing ist, ebenso wie der Ballonkredit eine besondere Form der Autofinanzierung. In der Regel kaufen Sie beim Leasing das Fahrzeug nicht, sondern nutzen es für einen bestimmten Zeitraum. Dafür zahlen Sie wie bei einem Autokredit monatliche Raten, eine Art Nutzungsgebühr, an den Leasinggeber. Am Ende der Laufzeit geht das Fahrzeug wieder an den Leasinggeber zurück. Bei einigen Anbietern haben Sie zusätzlich die Option, das Auto nach dem Ende der Leasinglaufzeit zu kaufen. Leasing ist besonders interessant, wenn es für Sie ausreicht ein Fahrzeug nur zu nutzen und nicht zu besitzen oder wenn Sie darauf Wert legen, immer das neueste Modell zu fahren. Da Sie nur ein Nutzungsentgelt entrichten und den Wagen nicht kaufen, ist das Leasing im Vergleich zu anderen Finanzierungsformen erheblich günstiger.

Vergleichen zahlt sich aus

Egal, für welche Finanzierungsform Sie sich am Ende entscheiden. Verschiedene Varianten vorher miteinander zu vergleichen, macht die Finanzierung Ihres neuen Fahrzeugs oft deutlich günstiger. Denn der einfachste Weg, Kreditkosten zu senken führt über den Vergleich von verschiedenen Angeboten. Auf Kreditvergleichen im Internet können Sie sich dazu auch kostenlos und unverbindlich beraten lassen.

Bilderquelle: (CC0 Creative Commons)
pixabay.com © Raten-Kauf