An speziellen 400 Volt Kraftstromsteckdosen mit 32 bzw. 63 Ampere Ladestrom kann eine Ladezeit von etwa 30 Minuten realisiert werden. Um die Akkumulatoren zu schützen werden diese beim Schnellladevorgang nur zu maximal 85 % der Gesamtkapazität geladen. Gegenüber der Standardladung muss für diese Methode zunächst eine flächendeckende Versorgung mit Autostrom Ladestationen z.B. in Parkhäusern und vor Wohngebäuden aufgebaut werden.

Bekanntlich arbeitet der Energieversorger RWE momentan an einem Schnellladesystem welches mit 230 Volt auskommt. Im nächsten Schritt ist natürlich eine Europaweite Standardisierung nötig um Elektrofahrzeuge Markt tauglich zu machen.

Dieser Artikel gehört zum Thema: Renault stellte sein Elektroauto Konzept auf der IAA vor

Foto: © alternativ-fahren.de (IAA 2009)