Fokus liegt auf wichtige Themen aus dem Bereich Verkehr und Mobilität

   af. - Der unabhängige Verein „Mobil in Deutschland e.V.“ startet eine große Umfrage rund um wichtige Themen aus dem Bereich der Mobilität. Hierbei geht es unter anderem auch um Fragen zur Ökosteuer sowie die Senkung des CO2-Ausstoß durch alternative Antriebstechniken.

Der Fokus dieser Umfrage liegt unter anderem auf folgende wichtige Themen aus dem Bereich Verkehr und Mobilität:

 

    • Interessensvertretung der deutschen Autofahrer: Deutschland ist die Autonation Nr. 1 in der Welt und deutsche Autofahrer bezahlen viel Geld. Werden ihre Interessen genügend vertreten?
    • Grundrecht auf Mobilität: Mobilität bedeutet, sich frei von Punkt A nach Punkt B bewegen zu können. Könnte Mobilität als Grundrecht im Grundgesetz verankert werden?
    • Ökosteuer: Diese Steuer war viel diskutiert; ist es nur eine weitere Einnahmequelle des Staates oder dient sie der Umwelt?
    • Autobahnmaut: Fast alle europäischen Nachbarn machen es vor, Deutschland scheut sich bislang vor dessen Einführung. Zu Recht?
  • Automobilclubs: Rund 20 Millionen Deutsche sind in Automobilclubs organisiert. Vertreten Automobilclubs heute noch Autofahrerinteressen?
  • Autobahnen & Infrastruktur: 12.500 Kilometer lang ist das deutsche Autobahnnetz. Ist es den steigenden Ansprüchen einer mobilen Gesellschaft gewachsen?
  • Tempolimit: Braucht Deutschland aus umwelt- und verkehrspolitischer Sicht ein Tempolimit oder ist das eine Scheindebatte?
  • LKW-Überholverbot: Ist ein Überholverbot von LKWs, zumindest auf zweispurigen Autobahnen, sinnvoll?
  • Winterreifenpflicht: Jährlich gibt es zahlreiche Unfälle wegen unzureichender Bereifung. Brauchen wir hier eine verbindliche Regelung?
  • Umweltzonen: Wurden in den letzten beiden Jahren eingeführt und sind jetzt bereits zum Teil restriktiv umgesetzt worden. Dienen sie der Umwelt oder sollte man sie besser wieder abschaffen?
  • Green Mobility: Sollte der Staat umweltfreundliche Antriebstechniken finanziell fördern? Ist das E-Mobil in naher Zukunft eine Alternative für Sie?
  • Radarkontrollen: Dienen sie stets der Verkehrssicherheit oder sind sie ein praktikables Mittel für Kommunen und Länder, ihre Haushalte aufzubessern?
  • Billigflieger & Bahn: Benutzen Sie diese Verkehrsmittel? Wie steht es um deren Preis-/Leistungsverhältnis?


Mobil in Deutschland e.V.

Seit Februar 2009 steht der bereits im Jahr 1992 als „Mobil in München“ gegründete Verein deutschlandweit für wichtige Themen rund um Auto, Mobilität, Reisen und Verkehr. Mobil in Deutschland e.V. setzt sich unter anderem für die Förderung umweltfreundlicher Technologien zur Senkung der verkehrsbedingten Umweltbelastung ein.

Foto: © life_artist - Fotolia