Beitragsseiten

Schwedischer Fahrzeughersteller entwickelt drei Konzepte

af.- Nach wie vor ist die Reichweite von Elektrofahrzeugen eines der größten Herausforderungen. Die Volvo Car Corporation entwickelt nun, im Rahmen eines geförderten Projekt, mehrere Range Extender Konzepte. Ziel ist es die Reichweite deutlich zu erhöhen.

Alle drei Konzepte sehen grundsätzlich zu dem Elektromotor einen 3 Zylinder Benzinmotor vor. Auf diese Weise kann eine Reichweite deutlich über 1.000 Kilometer erreicht werden. Trotz des Verbrennungsmotor sinkt die CO2-Emission auf rund 50 g/km. Neben Benzin kann auch Ethanol (E85) getankt werden.

 



1. Konzept – C30 mit seriellem Range Extender

Auf der Basis des Volvo C30 Electric (unter anderem bekannt aus dem Projekt „One Tonne Life“) wird zusätzlich zu dem 82 kW (111 PS) starkem Elektromotor ein 45 kW (60 PS) Verbrennungsmotor im Gepäckraumboden verbaut. Der Benzinmotor, mit 40 Liter Kraftstofftank, treibt einen Generator (Leistung 40 kW) an. Der vom Generator erzeugte Strom kann direkt für den Antrieb des Elektromotor genutzt werden. Weiterhin lassen sich hiermit auch die Fahrbatterien wieder aufladen. Die Reichweite mit einer Batterieladung liegt bei rund 110 Kilometer. Mit dem Range Extender kann diese auf über 1.000 Kilometer erhöht werden.

 



2. Konzept – C30 mit parallelem Range Extender

Wieder auf der Basis des C30 Electric wir nun zusätzlich zum Elektromotor ein 140 kW (190 PS) starker Dreizylinder Turbo Motor eingebaut. Dieser verfügt über ein 6-Gang Automatikgetriebe und treibt die Hinterräder direkt an. Auf diese Weise lassen sich 3 Fahrmodi auswählen – nur elektrisch, nur auf Benzin und eine Kombination beiden Antriebsarten. Bei dem parallelem Einsatz beider Antriebe ergibt sich eine rechnerische Gesamtleistung von 222 kW (301 PS). Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h beträgt in dieser Modi gerade einmal 6 Sekunden.

 



3. Konzept – V60 mit parallelem Range Extender

Diesmal auf Basis des Volvo V60 befindet sich die komplette Antriebseinheit (Benzin und Strom) unter der Motorhaube. Es kommt wieder der 140 kW starke Verbrennungsmotor und ein 82 kW Elektromotor zum Einsatz. Zusätzlich wird, wie im 1. Konzept, wieder ein Generator verbaut. Es werden auch im parallel Betrieb nur die Vorderräder angetrieben. Unter 50 km/h fährt der V60 rein elektrisch. Darüber hinaus wird der Verbrennungsmotor zugeschaltet. Dieser treibt die Vorderräder unterstützend mit an. Zusätzlich treibt dieser auch den Generator an um die Batterien wieder aufzuladen.

 



Elektroauto's mit Reichweitenverlängerung

Alle drei Konzepte versprechen eine erhebliche Reichweitenverbesserung auf 1.000 Kilometer und mehr. Allerdings handelt es sich auf Grund des zusätzlichen Verbrennungsmotor im eigentlichen Sinne nicht mehr um reine Elektroauto's, sondern eher um Plug-In Hybrid Lösungen. Auf diese Weise werden jedoch die Vorteile beider Antriebsarten geschickt miteinander kombiniert.

Grafiken: © Volvo Media