Zeitstrafe warf das Team weit zurück

af.- Das Siegburger Unternehmen Wierig Solar AG nahm mit einem Citroen C-Zero an der diesjährigen Elektroautorallye e-miglia teil. Trotz einer 60 Minuten Zeitstrafe, die das Team Sonnenpflücker aufgrund eines Fahrfehler erhalten hat, konnte ein sehr guter 11. Platz erzielt werden.

Für das Team (Vorstand Michael Huhn und Gastfahrer Olaf Hundertmark) lief es auf den ersten Etappen sehr gut. Die Sonnenpflücker konnten bis auf Platz 3 von 31 Teilnehmern vorfahren – Ein Platz auf dem Treppchen war zum greifen Nah. Bei der Finaletappe viel das Team allerdings aufgrund der Zeitstrafe weit zurück und erreichte im Gesamtergebnis letztlich den 11. Platz.

Ein Ziel haben allerdings alle Teilnehmer erreicht – Die Welt hat gesehen was Elektromobilität schon heute leistet.

Auf der Sonnenpflücker Webseite sind weitere Informationen zum Team, der Elektrofahrzeug Rallye e-miglia und den zukünftigen Plänen der Sonnenpflücker (Wierig Solar AG) zu finden.

Foto: © Wierig Solar AG