Ladeanlage wird mit Wasserstoff betrieben

af.- Die Berliner Stadtreinigung ist nun mit einem innovativen Brennstoffzellen Mülllaster unterwegs. In Kooperation mit Firma Heliocentris Energiesysteme GmbH sowie dem Aufbauten Hersteller FAUN wurde eine mit Wasserstoff angetriebene Ladeeinheit entwickelt.

Zwar benötigt der Laster nach wie vor Diesel, jedoch nur noch zum Fahren. Die Müllladeeinheit wird mit Hilfe der Brennstoffzellen angetrieben. So lässt sich gut 30% Dieselkraftstoff einsparen. Beim eigentlichen Ladevorgang kommt aus der Brennstoffzelle nur noch Wasser. Der Dieselmotor wird beim Laden des Abfall automatisch abgeschaltet.

Die Entwicklung des Berliner Brennstoffzellen Laster wurde durch das Bundesverkehrsministerium mit rund € 800.000,- gefördert. Ziel ist die Entwicklung einer nachhaltigen und serientauglichen, mit Wasserstoff betriebenen, Müllladeeinheit. Der Prototyp soll nun in den kommenden zwei Jahren in Berlin eingesetzt, und auf Herz und Nieren geprüft werden.

Foto: © Daniel Ernst - (fotolia)