Umweltfreundliche Mobilität hat höchste Priorität

af.- Toyota ist bereits seit 2008 offizieller Mobilitätspartner des Deutschen Alpenverein e.V. (kurz DAV). Im Rahmen dieser Kooperation stellt der Hersteller dem Verein nun zwei Hybridfahrzeuge zur Verfügung. Die Übergabe an der Bundesgeschäftsstelle wurde von Verkaufsleiter Rainer Mattusch (Toyota Autohaus DIT München) durchgeführt.
 
DAV Hauptgeschäftsführer Thomas Urban freut sich auf die besonders umweltverträglichen Modelle. Der Toyota Auris 1.8 Hybrid Life verbraucht gerade einmal 3,8 Liter/100km und kommt somit auf eine CO2 Emission von 89 g/km. Die Hybridmodelle stehen für Dienstfahrten der Mitarbeiter zur Verfügung.
 
Der deutsche Alpenverein setzt sich für Klimaschutz und naturverträglichen Bergsport ein. Dazu gehört natürlich auch ein umweltschonendes Fahrzeug für die Anreise. Neben Toyota unterstützt auch die Deutsche Bahn AG den motivierten Bergsteigerverein bei den Aufgaben im Bereich des Naturschutz.
 
Toyota hat von seinen Hybrid Erfolgsmodellen weltweit bisher über drei Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Allein der Prius wurde bereits zwei Millionen mal gebaut. Im kommenden Jahr wird der Hersteller auch den Kleinwagen „Yaris“ sowie den 7-Sitzer „Prius+“ mit einem Hybridantrieb auf den Markt bringen.
 
Foto: © Toyota Media