e-miglia 2012: E-Mobilität für alle - erklären und erleben - Alternativ-Fahren.de

e-miglia 2012: E-Mobilität für alle - erklären und erleben


Was die Elektromobilität schon heute leistet

e-miglia 2012Die „the-electric-avenue Expo“(tea) und die „e-miglia“ verbinden gemeinsame Ziele: elektrische Mobilität für jedermann erlebbar, erfahrbar, verständlich und attraktiv zu gestalten.

Die Messe Friedrichshafen zeigt vom 17.-20.5.2012, die internationale E-Rallye vom 12.-16.8.2012, wie ein elektro-getriebener Sportwagen "abgeht" oder wie ein E-Bike beschleunigt.

Ein Jahr älter als die internationale Rallye e-miglia ist die Messe “the-electric-avenue” in Friedrichshafen. Beide Initiativen für die Elektromobilität gehören zur Rebel Media Gruppe. CEO Christian Herles: „Wir sind überzeugt, dass die Zukunft alternativen Antrieben gehört. Viel Energie fließt von uns in diese Thematik, die wir unter Berücksichtigung vieler Aspekte und Verbraucherbedürfnisse beleuchten. Mit der e-miglia wollen wir E-Mobility sportlich und emotional - auch durch großen medialen Einsatz international - demonstrieren. Die Messe ergänzt durch umfassende Informationen, Vorträge und Probefahrten das Angebot für den Endverbraucher.“

Was gibt es Neues auf dem Markt der Elektromobilität? Wie sehen aktuelle Studien der Hersteller aus? Welche Berufe ergeben sich aus der E-Mobilität und wie fühlt sich das Fahren mit einem Elektroauto überhaupt an? Die Expo „the-electric-avenue“ gibt von 17. bis 20. Mai 2012 Antworten auf die unterschiedlichsten Fragen. „Experten und Endverbraucher sind gleichermaßen angesprochen und können in zweierlei Hinsicht viel erfahren: Zum einen durch das aktive Erlebnis bei Probefahrten auf den zwei Testparcours, zum anderen erhalten die Besucher viele Informationen von den Ausstellern und auch von den Referenten des neuen eTalks“, beschreibt Messe-Chef Klaus Wellmann das Konzept. Insgesamt präsentieren rund 30 Aussteller wie Mitsubishi, Nissan, Tesla, Opel und Smart ihre aktuellen Modelle.


Nachhaltige Mobilität

Zeitgleich mit der Oldtimer-Messe Klassikwelt Bodensee findet die Expo für nachhaltige Mobilität „the-electric-avenue“ bereits zum vierten Mal statt. Die Verbindung zwischen Klassik und Moderne ist einzigartig. Neu sind Podiumsgespräche mit anschließenden Kurzvorträgen: „Das Interesse an Elektromobilität ist groß. In diesem Jahr setzen wir daher noch stärker auf Information“, berichtet Projektleiter Roland Bosch.

Während die Expo viel auf Information setzt, zeigt die e-miglia im harten Praxistest, dass E-Mobile äußerst leistungsfähig und alltagstauglich sind. Im sportlichen Wettkampf ziehen die ambitionierten Teams im August auf eine Reise von München über die Alpen nach St. Moritz. 800 elektrisierte Kilometer in vier spannenden Tagen. Wer also nach dem Besuch der „the-electric-avenue“ Expo – wo sich auch die e-miglia präsentiert – motiviert ist, kann sich mit einem Elektromobil noch bis zum 15. Juni 2012 für die Teilnahme an der e-miglia anmelden.


e-miglia 2012 Termin: 12. bis 16. August 2012
  • Route: Von München nach St. Moritz - rund 800 km klimaneutrale Rallye
  • Teilnahmeanmeldung: Offen für jedermann bis zum 15.6.2012
  • www.e-miglia.com

Die e-miglia ist die erste internationale E-Rallye für rein elektrisch betriebene Fahrzeuge. Sie wurde 2010 mit dem Ziel, der Welt die Leistungsfähigkeit und Attraktivität der E-Mobilität in einem spannenden wie emotionalen Umfeld zu demonstrieren ins Leben gerufen. Die e-miglia ist eine Initiative der REBEL Media Gruppe und der Schalber Event GmbH. e-miglia, das bedeutete 2010 im Premierenjahr 560 km durch drei Alpenländer an vier Tagen über viele Pässe und bei jedem Wetter. Eine Aufgabe, die bis dahin noch kein E-Mobil in einem sportlichen Wettkampf zu absolvieren hatte. 2011 forderte die e-miglia dem offenen Teilnehmerfeld noch mehr ab: knapp 800 km inkl. Großglockner Hochalpenstraße und vier Alpenländer. Neben der sportlichen Herausforderung bietet die e-miglia zukunftsorientierten Unternehmen aus allen Segmenten des wachsenden Marktes E-Mobilität eine mediale Plattform. Die elektrische Mobilität selbst wird emotional positiv aufgeladen und leistungsstark dargestellt. Aufklärungsarbeit für die breite Bevölkerung wird geleistet und daraus Interesse an der E-Mobilität geweckt Die e-miglia verbindet die Anmutung klassischer Gleichmäßigkeitsrallyes mit der Technologie der Zukunft. 2009 präsentierte sich die Idee der e-miglia erstmalig auf der Friedrichshafener Messe im Rahmen der the-electric-avenue Expo, die hier ihre Premiere als weltweit erste eigenständige  Expo für nachhaltige Mobilität feierte. Sie vereint alle Aspekte, Branchen und Industriezweige der elektrischen Mobilität zu einem ganzheitlichen Konzept und ist die erste reine E-Mobilitätsmesse. Die the-electric-avenue Expo ist eine Initiative und eingetragene Marke der REBEL Media Gruppe.

Grafik: © e-miglia


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: