eCarTec 2011: "Spanischer Pavillon" beweist hohe Kompetenz in Internationaler Elektromobilität - Alternativ-Fahren.de

eCarTec 2011: "Spanischer Pavillon" beweist hohe Kompetenz in Internationaler Elektromobilität


Valencianische Firma stellt Internationale Ladesäule und neue Steuerungssoftware vor

eCarTec 2011 - Elektromobilität erlebenWährend der vom 18. bis 20. Oktober stattfindenden eCarTec in München präsentieren sich in diesem Jahr besonders viele valencianische Unternehmen am "Spanischen Pavillon" und warten mit hohem Know-how in dem Bereich der Fertigung und Entwicklung von Elektromobilität auf.

Anzutreffen ist neben dem valencianischen Energieinstitut ITE, das sich auf erneuerbare Energieerzeugung spezialisiert hat, auch das Unternehmen e.lloc. Dieses trumpft gleich mit zwei fortschrittlichen Technologien auf: Einerseits einer Ladesäule, die mit den drei in Deutschland, Frankreich und Italien gängigsten Normsteckern ausgestattet ist, sodass erstmals eine weitgehend internationale Versorgung gewährleistet ist. Andererseits mit der Steuerungssoftware e.view&control. Durch diese lässt sich eine gleichzeitige und unabhängige Steuerung von öffentlichem und geschütztem Laden bewerkstelligen, wie es etwa bei CarSharing und FleetManagement der Fall ist. Die Datenkommunikation zwischen Betreiber und Ladestation basiert dabei auf dem 3G-Standard.


Die Produkte von e.lloc zeichnen sich besonders durch die Möglichkeit des bidirektionalen Ladens sowie ihrer Mode 3-Fähigkeit aus. In Spanien wird ein DC Fast Charging Schnellladesystem bereits im alltäglichen Betrieb eingesetzt.

Darüber hinaus wird Martin Pohl als Ansprechpartner für die deutsche Industrievertretung der Spanier carparts design sowie für das valencianische Automobilcluster AVIA zur Verfügung stehen. Letzteres stellt die Schnittstelle zwischen der valencianischen Automobilindustrie und dem Energieinstitut ITE dar.

Der "Spanische Pavillon" ist auf der auf der eCarTec in Halle 5, Stand 603 zu finden.

Grafik: © MunichExpo Veranstaltungs GmbH


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: