Ecofys-Projekt zur Etablierung alternativ betriebener Kraftfahrzeuge - Alternativ-Fahren.de

Ecofys-Projekt zur Etablierung alternativ betriebener Kraftfahrzeuge

   Utrecht (iwr-pressedienst) - Heute fällt der Startschuss für das europaweite PROCURA-Projekt, das Ecofys gemeinsam mit seinen Partnern initiiert. Im Fokus steht die Beseitigung bestehender Barrieren bei der Umstellung des Kraftfahrzeugmarktes auf alternative Kraftstoffe wie Biogas und Benzin.

 

Zum Hintergrund

Die Europäische Union zielt neben der Reduktion von Treibhausgas-Emissionen vor allem auf eine gesicherte Energieversorgung für die Bevölkerung ab. Um diese Ziele zu verwirklichen, sieht die europäische Kraftstoffpolitik in den nächsten Jahren eine Umstellung in Höhe von 20 % der für den Kraftfahrzeugverkehr aufgewendeten konventionellen Kraftstoffe auf alternative Energielieferanten vor.

Der Markt sogenannter „alternative-fuel-vehicles (AFV)“ ist gegenwärtig noch ein Nischenmarkt. Eine fehlende Infrastruktur im Produktionssektor, vergleichsweise hohe Anschaffungskosten, zu kurze Wartungsintervalle der Kraftfahrzeuge sowie fehlendes Know-How auf Seiten der Reparaturwerkstätten sind nur einige der Barrieren, die eine Markteinführung im großen Stil erschweren. Zur Einführung des AFV als Massenprodukt ist der Aufbau eines Gebrauchtwagenmarktes ebenso gefordert, wie die konsequente Information potenzieller Kundengruppen.


PROCURA – Die Strategie

Um diese Hindernisse zu überwinden, hat Ecofys gemeinsam mit Partnern wie zum Beispiel Ford, der European Natural Gas Vehicle Association und Terberg Leasing das PROCURA-Projekt ins Leben gerufen. Im Fokus steht die Entwicklung entsprechender Anschaffungsmodelle, die europaweit in verschiedenen Pilotprojekten getestet werden. Dazu gehört die Entwicklung eines Second-Hand-Marktes für alternativ betriebene Kraftfahrzeuge ebenso, wie die Einführung grüner Leasingverträge, die Bereitstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und die kompetente Unterstützung von Wagenparkmanageern beim Anlegen einer alternativen Brandstoffinfrastuktur wie auch beim Einkauf von Kraftfahrzeugen, die mit Biogas bzw. Biobenzin betrieben werden.


Projektpartner PROCURA

Ecofys BV (Niederlande), FAST (Italien), Gemeinde Nijmegen (Niederlande), Terberg Leasing BV (Niederlande), European Natural Gas Vehicle Association (Niederlande), Renewable Energies (Italien), Krajowa Agencja Poszanowania Energii S.A. (Polen), Instituto Superior Technical (Portugal), Ford Motor Company Europe (Deutschland), NTDA Energia (Spanien), Empresa Municipal de Transportes de Valencia (Spanien), Universität Utrecht (Niederlande).


Ecofys

Ecofys ist eine führende Beratungsgesellschaft, deren Tätigkeiten sich auf die Bereiche Energieeinsparung und erneuerbare Energien erstrecken. Zum Kompetenzbereich zählen dabei vor allem Solarenergie, Windenergie, Biomasse, Energieversorgung, Klimapolitik und Energielösungen im Gebäudebereich. Engagierte Mitarbeiter bieten Forschungsleistungen ebenso an wie umfassende Beratungsleistungen.


Econcern-Gruppe

Die europäische Unternehmensgruppe Econcern wurde 1984 gegründet und hat sich auf den Gebieten nachhaltiger und erneuerbarer Energie sowie Energieeffizienz spezialisiert. Das Unternehmensmotto: „Eine nachhaltige Energieversorgung für alle.“ Mittlerweile beschäftigt Econcern über 300 hochqualifizierte Mitarbeiter, verteilt auf Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland, England, Belgien, Polen, Spanien, der Schweiz und Italien. (http://www.econcern.com)

In Deutschland ist Econcern an den Standorten Köln, Nürnberg und Berlin vertreten. Zur Econcern-Gruppe gehören die Unternehmen Ecofys, Ecostream, Evelop und Ecoventures.

Quelle: iwr-pressedienst



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: