Der Hybridantrieb vereint die Vorteile zweier Antriebskonzepte

Hybridfahrzeuge - Antriebe kombinieren


Hybridantrieb – Elektromobilität ohne Reichweitenproblem

Hybridtechnik - Die Kraft der zwei AntriebeEine  Kombination von mindestens 2 verschiedenen Antriebsarten bezeichnet man in der Kraftfahrzeugtechnik als Hybridantrieb. Es werden bereits von einigen PKW-Herstellern kombinierte Verbrennungsmotoren mit zusätzlichem Elektroantrieb angeboten.


Grundfunktion Verbrennungs-/Elektroantrieb (Beispiel)

Bei Hybridfahrzeugen mit kombiniertem Verbrennungs-/Elektroantrieb wird z.b. bei Stadt- oder Staufahrten automatisch auf den Elektroantrieb umgeschaltet. Bei höheren Geschwindigkeiten (Landstraßen, Autobahn etc.) wird wieder auf den leistungsstärkeren Verbrennungsantrieb umgeschaltet. Für den Elektroantrieb befindet sich im Hybridfahrzeug eine zusätzliche Batterie um den E-Motor mit Strom zu versorgen. Diese wird über einen vom Verbrennungsmotor angetriebenen Generator geladen. Sollte die Batterie z.b. bei langen Staufahrten vorzeitig entladen sein, kann auf den Verbrennungsantrieb umgeschaltet werden.


Hybridtechnik - Die Vorteile

  • Effizienter Elektroantrieb im Stau und Stadtverkehr
  • Keine direkten Emissionen beim Elektroantrieb
  • Kein Energieverbrauch im Stand beim E-Antrieb
  • Gewohnte Leistung im Verbrennungsantrieb (Landstraße, Autobahn)
  • Kraftstoffersparnis von bis zu 15% möglich (häufiger Stadtverkehr)


Hybridtechnik - Die Nachteile

  • Höheres Leergewicht aufgrund der schweren zusätzlichen Batterien
  • Wesentlich aufwendigere Motorenkonstruktion und Komplexität
  • Hohe Anschaffungskosten
Grafik: © imageteam (fotolia)

Diesen Beitrag teilen


Hybridfahrzeuge - Antriebe kombinieren - Auf Twitter teilen.Hybridfahrzeuge - Antriebe kombinieren - auf Google Plus teilen  Hybridfahrzeuge - Antriebe kombinieren Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis
Gesendet: 1 Jahr 3 Monate her von Kroihse01 #1420
Kroihse01s Avatar
Also ich habe einen Golf GTE. Meine Frau fährt täglich etwa 20 - 30 km. Wir haben die letzten 5000 km nur 3 mal cirka 30 ltr. getankt. Auch im Winterbetrieb war die Akkuleistung ausreichend. Ich bin begeistert. Für längere Strecken haben wir trotzdem ein vollwertiges Auto mit einer Reichweite von ca. 800 km. Die Leistung mit beiden Motoren (über 200 PS) ist überzeugend, fast kein Fahrzeug hat solch eine Beschleunigung.
Gesendet: 7 Monate 1 Woche her von Krallentier #1550
Krallentiers Avatar
Ich bin Kanadier und fahre seit April 2016 einen Toyota Prius V. Habe bereits über 20 000 km drauf. ich erreich die gleiche Reichweite. Der Tank fast 45 l. Wir haben berall Geschwindigkeitsbegrenzungen. Ein Plug-in macht für mich keinen Sinn. Meine Webseite: www.itcwebdesigns.com/Toyota_PriusV_de.html



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: