Mythbuster - Kampagne erläutert die Alltagstauglichkeit von Elektroautos

Elektroautos sind langsam, sehen nicht gut aus, lassen sich nur schwierig wieder aufladen und sind aufgrund der geringen Reichweite keine echte Alternative. Solche und ähnliche Vorurteile, Mythen und Halbwahrheiten finden sich zuhauf im Internet. In einer neuen Kampagne möchte Volkswagen diese nun widerlegen.

Die Elektromobilität ist in aller Munde, wird aber von vielen eher skeptisch beobachtet. Genau an diesem Punkt setzt die neue Kampagne „Mythbuster“ von Volkswagen an. Natürlich nicht ganz uneigennützig räumt der Fahrzeughersteller aus Wolfsburg nun mit den größten Vorurteilen auf und bewirbt ganz nebenbei seinen neuen e-Golf. In einer Reihe von Spots werden auf humorvolle Art zunächst die Mythen an einen jungen Mann getwittert, der diese anschließend „entspannt“ widerlegt und somit auf die Alltagstauglichkeit des e-Golfs hingewiesen.
Die Mythbuster-Kampagne hat die Berliner Kreativagentur DDB umgesetzt und wurden auf Youtube veröffentlicht. Hier die Verweise zu den einzelnen Spots in unserer Mediathek:

Die wichtigsten Daten des VW e-Golf:
  • Verbrauch: 12,7 kWh/100km (kombiniert)
  • Leistung: 85 kW/115 PS
  • Drehzahlunabhängiges Drehmoment: 270 Nm
  • Reichweite je nach Fahrweise etwa: 130 – 190 Kilometer

Diesen Beitrag teilen


Mythbuster - Kampagne erläutert die Alltagstauglichkeit von Elektroautos - Auf Twitter teilen.Mythbuster - Kampagne erläutert die Alltagstauglichkeit von Elektroautos - auf Google Plus teilen  Mythbuster - Kampagne erläutert die Alltagstauglichkeit von Elektroautos Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: