Zweite Runde beim Kundentest „Ich fahre e-up!“


Die gemeinsam mit dem Autohaus Gessner & Jacobi ausgelobte Testaktion „Ich fahre e-up!" geht nun mit Gewerbebetrieben in die zweite Runde. Nach der ersten Testwoche mit zwei ausgewählten Privatkunden gehen die beiden VW e-up! ab Donnerstag, 13. März 2014, für eine Woche „auf Arbeit“. Zwei Gewerbebetriebe werden testen, wie sich deren Mobilitätsanforderungen mit einem Elektroauto bewältigen lassen.



Die beiden VW e-up! werden nun von Jens Werner, Assistent der Geschäftsführung der HRD Reprodienst GmbH, und Jörg Echternach, Prokurist der niedersächsischen Wach- u. Schliessgesellschaft Eggeling & Schorling KG, für eine Woche übernommen, um sich in deren Echtbetrieb zu bewähren.


Täglich Pendeln mit dem e-up!

Bisher waren zwei Medienvertreter und zwei Privatkunden mit dem Elektroauto für jeweils eine Woche im Raum Hannover unterwegs und sammelten Einsatzerfahrungen in ihrem jeweiligen Alltag. Monika Sprengel pendelte täglich mit ihrem Pkw vom Wohnort Hannover-Bothfeld zur Arbeit ins Rathaus nach Sehnde und nahm Außentermine wahr. Darüber hinaus benutzte sie das Auto für vielfältige Fahrten zu Sport und Fitness, zur Chorprobe in der Südstadt oder zu kulturellen Veranstaltungen. Ulf Endewardt kam täglich aus Ronnenberg in sein Büro nach Linden. Als selbstständiger Innovationsberater nutzte er das Elektroauto auch für Kundenbesuche. In der Familie wurde es ebenso getestet wie für Freizeitfahrten zum Sport.

Fast unmittelbar lassen sich die Erfahrungen der Tester auf der facebook-Seite der Autohausmitarbeiterin Carola Hennig mitverfolgen, wo Eindrücke, Erlebnisse sowie Fotos zu den Testfahrten kurzfristig gepostet werden: facebook.com/carola.hennig.56



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: