Elektroauto bestreitet Pikes Peak Bergrennen


Rennversion des Mitsubishi i-MiEV stürmt den Gipfel

Rennversion des Elektroauto i-MiEVDer japanische Autohersteller Mitsubishi nimmt am 8. Juli dieses Jahres mit einer Rennversion des Elektroautos i-MiEV am legendären Bergrennen „Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC)“ teil.

Bei dem Elektro-Rennauto handelt es sich um einen Prototyp auf Basis des in Großserie gefertigten i-MiEV. Die Rennbedingungen sind gerade für Elektrofahrzeuge eine echte Herausforderung. Rund 1.500 Höhenmeter muss der Elektroflitzer auf der kurvigen Strecke überwinden. Für Elektroautos sicher keine leichte Aufgabe.

Mit der Teilnahme am Bergrennen verspricht sich der japanische Autohersteller eine weitere Vertiefung des technologischen Know-hows im Bereich der Elektromobilität.

Gelenkt wird die Rennversion des i-MiEV vom Japaner Hiroshi Masuoka. Der 51 jährige Rennfahrer ist mit 21 Rallye Dakar Teilnahmen eine echte Größe im Motorsport. 2002 und 2003 gewann Masuoka sogar die Wüstenrallye.


Extreme Bedingungen

Beim Pikes Peak warten extreme klimatische Herausforderungen auf den Fahrer und das Fahrzeug. Schließlich ändern sich während des Gipfelsturms fortlaufend Witterung, Temperatur und Luftdruck.

Grafik: © Mitsubishi Motorsport Presse


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: