Dataforce-Studie: Elektrofahrzeuge für Flottenbetreiber


Mehr als 1.000 Neuzulassungen bisher in 2011

Anteil der Marktsegmente an den Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen 2011   af.- In den ersten 5 Monaten diesen Jahres wurden bereits mehr als 1.000 Elektrofahrzeuge zugelassen. Allerdings entfallen nur 4,9 Prozent, also etwa 50 E-Autos, auf Privatkunden.

Der zur Zeit relevanteste Markt sind, mit einem Anteil von 45,4 Prozent, die Flotten- Fuhrparkbetreiber. Bei den restlichen etwa 500 E-Fahrzeugen handelt es sich um Sondereinflüsse wie Autobauer, Autohandel und Fahrzeugvermieter.

Das erklärte Ziel der Bundesregierung von über 1 Millionen Elektrofahrzeuge liegt somit noch in denkbar weiter ferne.


Elektromobilität in deutschen Fuhrparks

Eine aktuelle Studie von Dataforce geht der Frage nach, wie Flottenbetreiber von der Elektromobilität überzeugt werden können. Demnach stehen die Beschaffungskosten für  mehr als 50 Prozent der befragten im Vordergrund. Gerade einmal 16,7 Prozent wären bereit, für einen nachhaltigen Fuhrpark etwaige Mehrkosten in Kauf zu nehmen. Für 9 von 10 Fuhrparkbetreiber sind steuerliche Vorteile der größte Anreiz um sich in Zukunft für die Elektromobilität zu entscheiden.

Weiterführende Informationen zur Studie sind beim Marktforschungs- und Beratungsinstitut „Dataforce.de – Die Flotte im Fokus“ erhältlich.



Anteil Privatkunden bei Elektrofahrzeuge

Grafik: © Dataforce


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: