Rehau: Modulares Batteriekonzept für Elektrofahrzeuge


Lithium-Ionen Batterie-Paket nach dem Baukastenprinzip

Modulares Polymer Batteriegehäuse von Rehau   af.- Die StreetScooter GmbH, eine Entwicklungsgemeinschaft von führenden Industrieunternehmen, möchte binnen der nächsten 2 Jahre ein günstiges Elektrofahrzeug zur Serienreife entwickeln. Hierfür sieht das Projektkonzept eine modulare Bauweise vor.

Eines der wichtigsten Komponenten bei Elektroautos ist die Fahrzeugbatterie. Auch diese soll nach dem Baukastenprinzip aufgebaut sein. Für das modularen Batteriekonzept ist der Polymerspezialist REHAU aus Oberfranken verantwortlich. Diese haben in den letzten 2 Jahren nun passgenaue Batteriegehäuse entwickelt. Je nach Einsatzbedarf und gewünschter Reichweite lassen sich die einzelnen Batteriepakete beliebig zusammen stellen.


30% Gewichtsersparnis

Die auf Polymerbasis aufgebauten Batteriegehäuse zeichnen sich durch eine hohe Festigkeit bei 30 Prozent Gewichtseinsparung gegenüber Metallgehäuse aus. Dank dem geringeren Gewicht kommt das Elektrofahrzeug auf eine etwas höhere Reichweite.

REHAU beschäftigt sich ganz bewusst auch mit der Entwicklung von Systemkomponenten für Elektrofahrzeuge. Mittel- und Langfristig sieht das Unternehmen hier die Chance, ein zuverlässiger Systemlieferant für Leichtbaukomponenten im Bereich der Elektromobilität zu werden.

Grafik: © REHAU AG + Co

Diesen Beitrag teilen


Rehau: Modulares Batteriekonzept für Elektrofahrzeuge - Auf Twitter teilen.Rehau: Modulares Batteriekonzept für Elektrofahrzeuge - auf Google Plus teilen  Rehau: Modulares Batteriekonzept für Elektrofahrzeuge Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: