Massenproduktion des Elektroauto i-MiEV hat begonnen


Seit 01.10.2010 mit europäischer Betriebserlaubnis

Der Mitsubishi i-MiEV geht nun auch in Europa in Serie   af. - Anfang dieser Woche hat die Massenprodukt des Elektrofahrzeug Mitsubishi i-MiEV in der Europaversion begonnen. Des weiteren wurde vom Kraftfahrt- Bundesamt nun eine vollständige europäische Gesamtbetriebserlaubnis ausgestellt.

Neben den üblichen technischen Prüfungen wurden darüber hinaus noch weitere,(gesetzlich bisher nicht vorgeschriebene) Tests speziell für Elektrofahrzeuge durchgeführt. Hierzu gehört beispielsweise der Stromverbrauch, die durchschnittliche Reichweite und elektrische Sicherheit des i-MiEV.


Umweltstrategie von Mitsubishi Motors

Das serienreife Elektroauto von Mitsubishi ist ein wichtiger Punkt in der zukünftigen Umweltstrategie des japanischen Hersteller. Ausgestattet ist das gerade mal 1110 Kilogramm (inkl. Akkumulatoren) schwere Fahrzeug mit einem 49 kW (67 PS) starken permanent Synchronmotor. Mitsubishi gibt für dieses Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h an. Die Lithium Ionen Batterien sollen ausreichend Strom liefern um eine Reichweite von maximal 150 Kilometer zu erzielen.


Schnelle Ladezeiten möglich

In nur 6 Stunden können die komplett entladenen Batterien an einer 230 Volt Steckdose wieder vollständig aufgeladen werden. Eine 80 Prozent Ladung an entsprechenden Schnellladestationen dauert etwa 30 Minuten.

Foto: Mitsubishi Presse


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: