Elektroauto-Batterie mieten statt kaufen


Renault stellt neuen Vertriebsweg vor

Renault stellt auf dem Pariser Autosalon 2010 einen speziellen Vertriebsweg für Elektroauto Batterien vor   af. - Renault plant derzeit die Markteinführung einer ganzen Elektroautopalette sowie ein ausgeklügeltes Ladesystem. Dazu gehört die konventionelle Ladung (über Nacht) an einer 230 Volt Steckdose sowie die Schnellladung in knapp 30 Minuten an einem speziellen Fast Recharge Point.

Eine weitere Idee ist der Austausch des Akku an einer sogenannten Quickdrop-Station. So ist das Elektrofahrzeug schon nach knapp 3 Minuten wieder einsatzbereit. Nun hat Renault auf dem Pariser Autosalon 2010 einen neuen Vertriebsweg für die teuren Akkumulatoren vorgestellt.

Die Idee ist es das jeweilige Elektroauto ohne Batterie zu verkaufen. Der Kunde finanziert, least oder kauft das Fahrzeug auf den bisher bekannten Wegen. Die dazu gehörige Batterie sowie für Elektroautos angepasste Mobilitätsdienstleistungen „mietet bzw. least“ der Kunde. Für den Fluence Z.E. soll die Miete des Lithium Ionen Akku beispielsweise monatlich 79 Euro betragen.


Foto: Renault Presse


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: