i-MiEV bei Silvretta E-Auto Rallye


Mitsubishi erzielt hervorragenden 2. Platz

Mitsubishi i-MiEV: Zweiter Platz bei 1. Silvretta E-Auto Rallye    af. - Auf der vom 08.-10.07.2010 erstmals ausgetragenen E-Silvretta für Elektrofahrzeuge erzielte Mitsubishi mit seinem i-MiEV Elektroauto den 2. Platz. 25 Fahrzeuge gingen im österreichischen Vorarlberg an den Start.  

Die Fahrstrecke war rund 160 Kilometer lang, wobei die größte Herausforderung darin bestand, einen Höhenunterschied von ~2500m zu bewältigen.

Das erste in Serie gefertigte Elektroauto von Mitsubishi absolvierte die Strecke im Hochgebirge absolut problemlos. Somit konnte der i-MiEV einmal mehr seine Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen.


I-MiEV: Ein Produkt langer Forschungsarbeit

Schon 1971 begann Mitsubishi sich mit Elektroantrieben für zukünftige Fahrzeuge zu beschäftigen. Das Ergebnis ist ein gerade mal 1080 kg leichtes Elektrofahrzeug mit permanent-magnetisiertem Synchronmotor. Die Leistung liegt bei 47 kW (64 PS) womit problemlos eine Höchstgeschwindigkeit von ~130 km/h erreicht werden kann.

Eine Besonderheit dürfte der besonders einfache Ladevorgang sein. Eine handelsübliche Steckdose genügt um die Batterien über Nacht wieder vollständig aufzuladen. Eine entsprechende Ladesäulen- Infrastruktur vorausgesetzt kann auch eine 80% Schnellladung in weniger als 30 Minuten durchgeführt werden.

Noch in diesem Jahr soll nach Angaben des Hersteller der Verkauf des i-MiEV in Europa starten.

#Weitere Informationen
Der neue Mitsubishi i-MiEV: Umweltschutz geht in Serie

Foto: Mitsubishi Presse


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: