Fisker Karma mit Plug-in Hybrid Technologie auf der COP15

Kronprinz Frederik von Dänemark reiste gestern mit einem umweltfreundlichen Sportcoupé an

Dänischer Kronprinz fährt besonders umweltfreundlich auf der COP15 [Fisker Automotive]   af. - Bisher wurde der im Elektro-Modus emissionsfrei betriebene Karma von Fisker Automotive nur vom Entwicklungsteam selber gefahren. Anlässlich der aktuellen Klimakonferenz in Kopenhagen (COP15) durfte nun gestern Seine Königliche Hoheit Kronprinz Frederik von Dänemark mit dem alternativ angetriebenen Sportcoupé die Veranstaltungen der COP15 besuchen.






Plug-in Technik vom amerikanischen Autobauer Fisker Automotive

Ein großes Problem bei den derzeitigen Elektroauto Lösungen ist nach wie vor die geringe Reichweite. Um diese Problematik zu umgehen bietet sich die Plug-in Technologie von Fisker Automotive an. Der viertürige Sportcoupé Fisker Automotiveverfügt über einen umweltfreundlichen Elektroantrieb.

Als Energiespeicher wird eine Lithium-Ionen-Batterie eingesetzt. Mit einer Ladung kann, nach Angaben von Fisker Automotive, eine Reichweite von etwa 80 Kilometer zurück gelegt werden. Anschließend kommt die Plug-in Technologie zum Einsatz. Ein besonders sparsamer 4 Zylinder Otto-Motor treibt nun einen Generator an. So kann die Reichweite um zusätzliche 400 Kilometer erhöht werden. Der Kraftstoffverbrauch liegt mit dieser Technik umgerechnet bei ~2,4 Liter/100 km. Hierbei belaufen sich die CO2-Emissionen bei gerade mal 83g/km.

In der Übergangsphase zur Elektromobilität ist die Plug-in-Hybridtechnik sicherlich eine gute Möglichkeit um den CO2-Ausstoß schnellstmöglich zu senken. Auf der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen wird deutlich das die Automobilindustrie dringend alle technischen Möglichkeiten nutzen sollte, um einen Beitrag im Kampf um die drohende Klimakatastrophe zu leisten.

#Weblink
Karma by Fisker Automotive

Foto: Fisker Automotive

Diesen Beitrag teilen


Fisker Karma mit Plug-in Hybrid Technologie auf der COP15 - Auf Twitter teilen.Fisker Karma mit Plug-in Hybrid Technologie auf der COP15 - auf Google Plus teilen  Fisker Karma mit Plug-in Hybrid Technologie auf der COP15 Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: