RWE bietet zukünftig Autostrom Komplettpakete an

Innovative Komplettlösung für Privatkunden und Unternehmen

Das Autostrom Ladesäulen Netz wächst weiter   af. - Das Autostrom Ladesäulen Netz wächst kontinuierlich weiter. Schon jetzt sind deutschlandweit rund 150 Ladestationen vorhanden. Nun gibt es für die Region NRW eine ganz besondere Komplettlösung. Der bekannte Stromkonzern RWE bietet hier im Modellversuch ein innovatives e-Paket an. Im Komplettpaket enthalten ist wahlweise ein Micro-Vett 500 E oder der geräumige Kleintransporter Micro-Vett Fiorino E.

Beide vollständig elektrisch angetriebenen Fahrzeuge wurden auf Basis des Fiat 500 entwickelt. Zusätzlich zum E-Auto gibt es für zu Hause eine Ökostrom Ladesäule über die das Fahrzeug aufgeladen wird. Wahlweise kann der Kunde auch eine Ladebox für die Wandmontage verwenden. Der bekannte Autoumrüster Micro-Vett, der eng mit Fiat zusammenarbeitet, ist Lieferant dieser außergewöhnlichen Elektrofahrzeuge. Die mit einem modernen Lithium-Ionen-Hochleistungs-Akku ausgestatteten E-Fahrzeuge werden mit einer Reichweite von rund ~100-140 Kilometer angegeben.

Pilotprojekt mit Ökostrom

Gerade in der Ballungsregion NRW ist eine umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen PKW von besonderem Interesse. Der RWE-Konzern möchte selber zukünftig ~30 Fahrzeuge im Praxisbetrieb einsetzen. Zudem wird das Ladenetz weiter ausgebaut. Bisher gibt es in NRW 46 öffentlich zugängliche Ladepunkte. Das Autostrom Netz in Nordrhein-Westfalen soll jedoch noch bis Ende 2010 auf rund 400 Stationen erweitert werden.

Leider wurden der Redaktion von Alternativ-Fahren.de bisher seitens RWE keine Preise für das Komplettpaket genannt. Die geplante Auslieferung der Autostrom-Fahrzeuge soll ab März 2010 erfolgen.

#Weblink
RWE Mobility

Foto: RWE Presse



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: