EU-Richtlinie zur Schadstoff-Reduzierung

Saubere Autos für öffentliche Fuhrparks

   sup. - In ganz Europa sollen die Fuhrparks öffentlicher Institutionen umweltfreundlicher werden. Das sieht jedenfalls ein aktueller Richtlinienentwurf der EU-Kommission vor. Danach soll ein Viertel aller Mittel, die z. B. für kommunale Betriebsflotten ausgegeben werden, in die Anschaffung von Fahrzeugen mit geringerem Energieverbrauch und niedrigerem Schadstoffausstoß fließen. Zunächst soll dies für Nutzfahrzeuge über 3,5 Tonnen gelten, später aber auf andere Fahrzeugkategorien ausgedehnt werden. Ausdrücklich möchte die EU-Kommission mit dieser Richtlinie auch besonders schadstoffarme Kraftstoff-Alternativen wie Flüssiggas unterstützen. „Diese Maßnahmen werden langfristig zur Steigerung der Energieeffizienz im Verkehr beitragen, von dem ja bislang eine sehr hohe Umweltbelastung ausgeht und der ein besonders großer Energieverbraucher ist“, so Andris Piebalgs, der EU-Kommissar für Energie.

Quelle: supress



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: