Autogas für Betriebsflotten

Noch günstiger aus der eigenen Tankstelle

   sup. - Ob Taxi-Unternehmen, Kurierdienste oder Handwerksbetriebe – wer täglich mehrere Fahrzeuge auf Tour schicken muss, der kommt angesichts der aktuellen Spritpreise besonders ins Grübeln. Und danach immer häufiger ans Rechnen: Rund ein Drittel aller Flottenbetreiber in Deutschland erwägt bereits die Umrüstung seines Fuhrparks auf eine kostengünstigere Antriebstechnik. Bei den meisten ist das schadstoffarme und steuerbegünstigte Autogas die erste Wahl, weil für einen vollen Tank dann nur noch rund die Hälfte bezahlt werden muss. Mit einer eigenen Tankstelle können die Fuhrpark-Kosten sogar noch weiter gesenkt werden: Bereits für ca. 13.000 Euro kann auf dem Betriebsgelände eine Zapfsäule für Autogas installiert werden. Diese Investition lohnt sich bereits für kleine Flotten ab drei Fahrzeugen. Und je mehr Kilometer gefahren werden, desto größer die Einsparung.

Quelle: supress



Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: