IAA Nutzfahrzeuge 2006 mit 253 Weltpremieren


Entwicklung Alternativer Antriebe auch ein Thema bei Nutzfahrzeugen

Alternative Antriebe auf der IAA    (VDA) - „Diese IAA setzt neue Maßstäbe – sie ist nicht nur größer und hat mehr Aussteller denn je, sondern zeigt mit über 250 Weltpremieren die Innovationskraft dieser dynamisch wachsenden Schlüsselbranche“, betont Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Mit einer Rekordzahl an neuen Fahrzeugen und Innovationen wird die 61. IAA Nutzfahrzeuge, die vom 21. bis 28. September 2006 ihre Tore öffnet, ihrem Ansprucht als führende Leitmesse des Transports und der Mobilität gerecht. 253 Weltpremieren sind in Hannover zu sehen – 30 Prozent mehr als 2004 (194 Weltneuheiten). Hinzu kommen 98 Europapremieren (2004: 61) und 83 Deutschlandpremieren (2004: 54) – eine Steigerung um mehr als die Hälfte gegenüber 2004. Allein die Hersteller von Lkw, Bussen, Transportern und Spezialfahrzeugen sowie Anhängern und Aufbauten haben die Zahl ihrer Weltneuheiten auf 80 mehr als verdoppelt und bescheren der IAA, die vom Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstaltet wird, damit ein wahres Innovations-Festival. Die Zahl der Aussteller hat sich um 11 Prozent auf 1.526 Unternehmen aus 46 Ländern erhöht – ein neues Rekordergebnis. Auch die Ausstellungsfläche ist gewachsen.

Von den rund 750 Zulieferunternehmen, die auf der IAA ausstellen, kommen mit 138 die zahlenmäßig meisten Weltpremieren. Die Zulieferer präsentieren das Neueste vom Neuen für alle Bereiche der Fahrzeuge, Anhänger, Aufbauten und Container. Die Palette reicht dabei von Innovationen zur Emissionsminderung, neuen Bremssystemen, elektronischen Einparkhilfen über Spurhaltesysteme und automatische Schließanlagen bis hin zu ergonomischeren Sitzen, innovativen Innenausstattungen und der neuesten Generation Reifen. Diese IAA zeigt wie keine zuvor, dass das Nutzfahrzeug noch sicherer, sauberer und wirtschaftlicher wird und damit seine führende Position als Verkehrsmittel gegenüber Schiene und Binnenschiff weiter ausbaut. Auffällig viele neue Lösungen präsentieren auch die Aussteller aus der Transportlogistik. Dazu gehören Wiege-, Lift- und auch Telematiksysteme.

Auch bei den Premieren auf der IAA spiegelt sich wider, welches Gewicht Hersteller und Zulieferer auf die Themen Umwelt und Sicherheit legen. So setzen die neuen Motoren auf geringeren Kraftstoffverbrauch, höhere Effizienz und Emissionsreduzierung. Auf der weltgrößten Nutzfahrzeugmesse werden die Besucher zudem sehen, welche Fortschritte es bei der Entwicklung alternativer Antriebe wie etwa Hybridtechnik und Erdgasantrieb gibt.

Wie komfortables Reisen auf allerneuestem Stand aussieht, zeigen die Bushersteller. Besonders viele neue Fahrzeug-„Gesichter“ präsentieren die Hersteller bei der diesjährigen IAA bei den „kleinen Brüdern“ der Lkw, den Transportern. Viele Hersteller haben ihre Fahrzeuge neu aufgelegt oder überarbeitet.

Aber auch die Hersteller von Anhängern und Aufbauten bieten zahlreiche Innovationen an, bei denen unter anderem Gewichtseinsparung eines der Schwerpunktthemen ist. Zu den Innovationen in dieser Ausstellergruppe gehören unter anderem neue Auflieger und Kranmodelle sowie neue Arten der Ladungsoptimierung und -sicherung.

Die IAA wird zudem immer internationaler: Erstmals liegt der Anteil der ausländischen Unternehmen bei über 50 Prozent. Die Liste der 771 ausländischen Aussteller – insgesamt sind auf der IAA 1.526 Unternehmen vertreten – führt die Türkei mit 105 Firmen an, gefolgt von Italien (102). Die Hallenfläche mit 210.000 Quadratmetern stellt ebenfalls eine neue Bestmarke dar, die Brutto-Fläche liegt bei 250.000 Quadratmetern.


Öffnungszeiten:

Die 61. IAA 2006 beginnt für Besucher am Donnerstag, den 21. September und endet am Donnerstag, den 28. September 2006. Täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr.

#Weblink
IAA - Internationale-Automobil-Ausstellung

Quelle, Bildquelle: IAA, VDA


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: