f-cell 2011: Mit grünem Wasserstoff zur emissionsfreien Mobilität


Brennstoffzellen-Fachforum vom 26.-27.09.2011

Wasserstofftank © Linde   af.- Wie man aus erneuerbaren Energien zukünftig Kraftstoff produziert wird Enertrag Vorstand Werner Diwald in einem Vortrag auf der diesjährigen f-cell erläutern. Ein Problem der meisten nachhaltigen Energiegewinnungsmethoden ist die Ungleichmäßigkeit der verfügbaren Energie (z.b. Windräder, Solarzellen etc...).

Das Unternehmen Enertrag AG baut derzeit ein Hybrid Kraftwerk in Prenzlau. In gut 4 Monaten soll das Projekt fertig sein und dieses Kraftwerk erstmals grünen Wasserstoff H2 aus Windkraft erzeugen. Auf diese Weise wird zu viel produzierter Strom der Windkraftanlage als Kraftstoff zwischen gespeichert. Ein im Hybrid Kraftwerk verbauter Elektrolyeur stellt diesen aus Wasser her. Der Wasserstoff wird in einer H2-Tankstelle gelagert und kann so als Kraftstoff für emissionsfreie Brennstoffzellen Fahrzeuge verwendet werden.

Wasserstoff gewinnt für den zukünftigen Energiemarkt immer mehr an Bedeutung. Der deutsche Wasserstoff Verband (DWV) wird auf der f-cell sein neues Kompendium zum Thema „Sicherheit von Wasserstoff H2“ vorstellen.


Termin:

f-cell 2011
Mobile Anwendungen – Brennstoffzellen und Batterien bewegen die Zukunft
26.-27.09.2011 in Stuttgart

#Weblink
f-cell – Brennstoffzellen-Technologie

Foto: © Linde / f-cell Media

Diesen Beitrag teilen


f-cell 2011: Mit grünem Wasserstoff zur emissionsfreien Mobilität - Auf Twitter teilen.f-cell 2011: Mit grünem Wasserstoff zur emissionsfreien Mobilität - auf Google Plus teilen  f-cell 2011: Mit grünem Wasserstoff zur emissionsfreien Mobilität Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: