Nachhaltige Mobilität im Blick: auto motor und sport-Kongress 2011


Branchenübergreifender Umweltkongress wartet erneut mit hochkarätigen Rednern und visionärer Automobil-Ausstellung auf

Kongress 2011   af.- Ob hinsichtlich der Umwelt oder der künftigen Mobilität: Nachhaltigkeit stellt bereits seit geraumer Zeit einen entscheidenden Faktor dar, der einen immer größeren Stellenwert einnimmt. So auch am 14. April 2011 in Stuttgart, während des zweiten auto motor und sport-Kongresses. Auf diesem wird sich der Blick wie schon im vergangenen Jahr der Umwelt und Technik der Zukunft zuwenden. Speziell die Themen "Energieversorgung und die Energiesicherheit" sowie "Städteplanung - Mobilität in den Mega-Cities der Zukunft" werden die Grundlage für Vorträge und Diskussionen darstellen.

Bereits seit Oktober 2010 stehen hochkarätige Referenten der Veranstaltung fest, zu denen etwa der Daimler-Vorstandschef, Dieter Zetsche, und der Entwicklungsvorstand bei Audi, Michael Dick, gehören. Neben Vertretern der Automobilbranche werden branchenübergreifend auch Personen der Wissenschaft, Politik und Energiewirtschaft zu Wort kommen. Weitere namenhafte Referenten, die bereits zugesagt haben, sind mithin Wolfgang Reitzle, Vorstandsvorsitzender bei Linde, und Henrik Fisker, CEO von Fisker Automotive. Darüber hinaus Burhard Göschel, CTO Vehicles & Powertrain bei Magna International, Clemens Klinke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Dekra Automobil sowie Markus Lienkamp, Leiter des Lehrstuhls Fahrzeugtechnik an der TU München. Sie alle werden aktuelle Fragestellungen - etwa zu Atomstrom, Öl-Katastrophen, Erdgas-Strömen sowie zukünftig führenden Antriebsformen für Automobile - erörtern und diskutieren.

Begleitet wird der Kongress wie schon im Vorjahr von der Automobil-Ausstellung "Autos mit alternativen Antriebskonzepten". In dieser werden an rund 30 Automobilen die Visionen führender nationaler und internationaler Hersteller in Hinblick auf alternative Antriebe der Zukunft zur Schau gestellt.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit auf ein informelles Get-together in Form eines interdisziplinären Branchentreffpunkts, der Raum zum Austausch bieten und das Knüpfen neuer Kontakte ermöglichen soll.

Grafik: © imageteam (fotolia)

Diesen Beitrag teilen


Nachhaltige Mobilität im Blick: auto motor und sport-Kongress 2011 - Auf Twitter teilen.Nachhaltige Mobilität im Blick: auto motor und sport-Kongress 2011 - auf Google Plus teilen  Nachhaltige Mobilität im Blick: auto motor und sport-Kongress 2011 Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: