Wie sieht das Auto der Zukunft aus?

In der Automobilindustrie hat die Zukunft längst begonnen, denn moderne Computertechnologien und neue Entwicklungen im Bereich der Sensorik, der Nanotechnologie und der alternativen Antriebsarten verändern die persönliche Mobilität tiefgreifend. Zum einen wird die neue Technik genutzt, um den Fahrern einen erhöhten Komfort zu bieten, zum anderen spielen jedoch auch Sicherheits- und Umweltaspekte eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung zukunftsweisender Automodelle.
 

Neue Technologien sorgen für mehr Komfort

Sensortechnik und das Steuern der Autos mit Computersystemen bieten den Fahrern wesentlich mehr Komfort. Innovative Head-Up Displays sorgen für eine perfekte Rundumsicht und zeigen alle Informationen im Blickfeld an. Automatisches Einparken in engste Parklücken mit Parkassistenzsystemen, die perfekte Navigation dank GPS und die Steuerung von Bedienelementen per Sprachbefehl oder Gesten sind nur einige der Möglichkeiten, die das Autofahren komfortabler und weniger anstrengend machen. Ökologische Luftfilter sorgen darüber hinaus für ein angenehmeres Klima im Auto.
 

Neue Technologien sorgen für mehr Sicherheit

Neben dem Komfort ist es vor allem die Sicherheit, die mit den Computertechnologien, modernen Kamerasystemen und Sensoren erhöht werden soll. Das autonom fahrende Auto entlastet nicht nur den Fahrer, es kann mit modernen Sensoren in Verbindung mit einer vernetzten Steuerung die gesamte Umwelt viel schneller und exakter wahrnehmen und ohne jede Verzögerung die entsprechenden Aktionen auslösen. Kameras und Ultraschallsensoren messen Entfernungen, Radars bestimmen die Geschwindigkeit der anderen Verkehrsteilnehmer und lösen rechtzeitig eine Bremsaktion aus oder leiten den Spurwechsel ein.

Über die Messung des Lenkverhaltens kann die Müdigkeitserkennung den Fahrer rechtzeitig warnen. Mit Sensoren ausgestattete Reifen passen ihr Profil an den Untergrund an, melden Probleme mit dem Reifendruck und kommunizieren mit den Fahrerassistenzsystemen. Die Realisierung des Autonomen Fahrens wird zu sinkenden Unfallzahlen und einem besseren Verkehrsfluss führen.
 

Neue Technologien sorgen für den Schutz der Umwelt

Die Entwicklung umweltfreundlicher Antriebstechniken gehört zu den wichtigsten Trends der Automobilindustrie. Der fortschreitende Klimawandel und die schlechte Luftqualität in den Ballungszentren erfordern ein generelles Umdenken weg von Brennstoffmotoren hin zu alternativen Antriebssystemen. Aus diesem Grund ist die Elektromobilität ein weiterer Megatrend der Automobilindustrie. Elektroautos fahren emissionslos und außerdem sehr viel leiser. Da diese Fahrzeuge jedoch noch über eine relativ geringe Reichweite verfügen und die Infrastruktur in Form von Stromtankstellen nicht genug ausgebaut ist, werden weniger Elektroautos verkauft, als umweltpolitisch wünschenswert wäre. Für die Zukunft ist damit zu rechnen, dass die technischen Probleme der Elektromobilität gelöst werden, aber gleichzeitig andere alternative Antriebsarten weiterentwickelt werden. Es gibt bereits Prototypen mit Solarzellendächern oder Motoren, die mit Wasserstoff fahren.
 

Wie kann man die modernen Autos finanzieren?

Für ein Auto, das mit den modernen Technologien ausgestattet ist, muss der Käufer wesentlich höhere Preise bezahlen. Fahrzeuge mit innovativen Fahrerassistenzsystemen kosten im Durchschnitt 5.000 bis 10.000 Euro mehr als vergleichbare konventionelle Modelle. Auch ein umweltfreundlicher Elektroantrieb ist teuer. Hier müssen Autokäufer sogar mit einem Preisaufschlag von bis zu 50 Prozent rechnen. Allerdings können beim Kauf eines Elektroautos staatliche Fördergelder beantragt werden. Wer dann auch noch einen günstigen Kredit findet, weil er einen Kreditvergleich nutzt, wie er auf https://www.smava.de/kredit/ angeboten wird, kann den Neuwagen zinsgünstig finanzieren und beim Autohändler einen Barzahlerrabatt aushandeln.
 


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis ausblenden: